Frage von Taigar, 64

Medikamente weglassen, unklarheiten.

Servus,

Ich hab heut meinen implantierten Event Recorder in einer Klinik auswerten lassen. Es waren wieder Aufnahmen drauf, mehrere die der Event Recorder Selbstständig aufgenommen hat und eine die durch mich gestartet wurde.

In den automatisch aufgenommenen Aufzeichnungen war starkes Vorhofflimmern zu sehen, und das fast durchgehend einige Stunden lang. Also an einem Tag. Der Oberarzt hatte keine Zweifel dass es sich um VHF handelt.

Bei der Aufnahme die ich selbst gestartet habe denkt der Arzt es hätte sich um Vorhofflattern gehandelt.

Nun steht eine PVI im Raum die eventuell durchgeführt werden soll, der Oberarzt hat aber die Idee da mein VHF nur ab und zu auftritt mal zu testen, ob die Häufigkeit des VHF und der anderen Symptome stark steigt wenn ich Flecainid und Bisoprolol nicht mehr nehmen würde. Er beschloss das mal paar Wochen zu testen.

Da die Leute dort im Stress waren und es mir nicht so gut ging hab ich nun allerdings versäumt zu Fragen ob dies ohne weiteres möglich ist. Ich hab gelesen dass man Betablocker nicht einfach absetzen darf da dies starke Schädigungen nachsich ziehen kann. Hab heute schon keine Medikamenten mehr genommen und ich spürs schon deutlich (Schwindel und Tachykarder Puls).

Wollt euch deswegen gern Fragen, kennt ihr euch aus, kann ich wirklich Flecainid und Bisoprolol einfach weglassen absofort oder geht das nicht so einfach? Will ungern im KH anrufen und nachfragen, will ihm nicht auf die Füße treten wenn das absetzen entgegen meiner Bedenken doch einfach so absetzbar ist.

Bin da bissl zwischen zwei Stühlen. Die Klinik die mir die Medikamente verordnet haben sagten ich müsse Flecainid und Bisprolol ein Leben lang nehmen und die Klinik heute will nun testen ob die Beschwerden ohne Medi´s stark steigen ..

danke im vorraus und sorry, weiß dass es mein Xter Thread zum Thema VHF ist.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Taigar,

Schau mal bitte hier:
Medikamente betablocker

Antwort
von Fischkopp, 64

Hallo Taigar,

ohne die gesamte Krankengeschichte zu kennen, ist es schwer , die Entscheidung des Oberarztes nachzuvollziehen. Er wird sich mit Sicherheit etwas dabei gedacht haben und dich bestimmt nicht gefährden wollen. Da aber nun Beschwerden auftreten mußt du tätig werden! Ich nehme an, dass der Oberarzt davon ausgeht - ist meine persönliche Meinung! - wenn du Beschwerden hast, dass du dich dann meldest. Wenn du nicht im KH anrufen möchtest empfehle ich dir dringend unter der bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117 - ist kostenlos- ärztlichen Rat zu holen.

Alles Gute für dich! Fischkopp

Kommentar von Taigar ,

Hi Fischkopp,

Danke für deine Antwort. Denke du hast recht, der Oberarzt wird sich das Risiko schon durch den Kopf gehen lassen haben. Für mich als Patient ist sowas nur immer ne schwere Sache denn wie gesagt in der anderen Klinik hieß es ich muss die Medi´s mein Leben lang nehmen und ist wichtig. Ich werd das ganze denk ich mal probieren und sehen wie es läuft, bei Beschwerden werd ich deinen Rat befolgen und das KH anrufen oder die 116 117 wählen.

Danke nochmals.

Antwort
von Mahut, 50

Hallo Taigar,

Was war das für eine Klinik, hat die dir auch den Event Recorder eingesetzt?

Ich denke mir, das du wenn du die Medikamente abgesetzt hast, dein Vorhofflimmern noch schlimmer wird, ich würde mich mit der Klinik in Verbindung setzen, die dir die Medikamente verschrieben haben. Du weist, das Vorhofflimmern gefährlich sind und es sich dadurch Tromben bilden können.

Ich würde an deiner Stelle, falls du die Tabletten absetzt und das Vorhofflimmern wieder einsetzt, 112 anrufen.

In den Herzseminaren der Herzstiftung wurde gesagt, das man es machen soll, lieber einmal zu oft, als einmal zu wenig.

Du kannst natürlich auch bei einem solchen Flimmern als Notfall zum Kardiologen gehen, das habe ich auch schon gemacht.

Denke dran, das Herz ist der Motor des Lebens ohne geht es nicht.

Kommentar von Taigar ,

Hi Mahut,

Nein das war nicht die selbe Klinik. In die Klinik möchte ich nicht mehr gehen, hab deswegen extra eine neue Klinik rausgesucht wo ich den Recorder auslesen lassen kann. Gar nicht so einfach.

Hab heut jetzt den ersten Tag ohne die Medi´s und mir gehts grad nicht gut, weiß nicht obs dieses rebound system ist aber mein Puls ist hoch, meine Schläfe tut weh und komisches Gefühl in der Brust. Aber ich werd mal tapfer abwarten und hoffen dass es sich legt, ist nur immer Schwer den Ärzten zu vertrauen denn jeder sagt immer wieder was anderes. Wohl ist mir bei der Sache auch nicht die Medi´s wegzulassen aber bin halt auch nur Laie.

Ich werd aufjedenfall wenn VHF wieder einsetzt oder es allgemein zu schlecht geht 112 rufen, das raten mir die Ärzte ja auch ständig. Nur wenn ich mal in ne Situation bin wo es mir schlecht geht bin ich immer mit mir am kämpfen ob ich Anrufe, hab da irgendwie ungeheueren respekt vor und denke die haben wichtigeres zutun.

grüße und danke für deine zeit / antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community