Frage von Predi, 1.204

Massiver Bandscheibenvorfall L5 S1

Guten Tag liebe Leidensgenossen,

ich stelle mich kurz vor.

Ich bin 32 Jahre alt, 173 cm und Wiege 60 Kilo.

Im September 2011 erlitt ich meinen ersten Bandscheibenvorfall. Schon der erst war ein sehr großer Vorfall. Ich konnte mehrer Wochen weder Stehen noch laufen. Taubheit in der Wade und kribbeln im Fuß und der Wade. Nach ca 6 Wochen konnte ich wieder 1 Stunde Spazieren gehen und das kribbeln ging langsam weg. Dann hab ich angefangen mit dem Dehnen und ein kleines Wunder trat ein, denn ich war Mitte Dezember schmerzfrei. Nur die Taubheit blieb. Eine leichte Taubheit. Keine Op war nötig. Ich war glücklich.

Dann der zweite Bandscheibenvorfall am 28 Januar 2013, wo ich eine Woche im Krankenhaus gelegen habe, da ich die Schmerzen nicht mehr ertragen konnte. MRT wurde gemacht. Diesmal ein massiver Bandscheibenvorfall L5 S1 dritten Grades, selbe stelle.

Die Ärzte wollte mich sofort Operieren. Ich lehnte es ab, da sich bei mir keine Blasenstörung oder Lähmung entwickelt haben. Ich bekam 3 Spritzen. Zweit davon haben gewirkt und ich konnte dann wieder nach Hause.

Ich lief immer noch gebückt. Aufrechte gehen war nicht möglich. Ich hab dann mit Physo begonnen. Hat mir super geholfen. Aufrechtes gehen war wieder möglich. Ich bin dann jeden Tag, da ich krank geschrieben war, 3mal am Tag für jeweils eine Stunde Spazieren gewesen.. Soweit waren dann die Schmerzen weg und ich konnte nach ca 4 Monaten wieder zur Arbeit.

Jetzt zu meinem Problem:

Wenn ich mich nach vorne Beuge komme ich gerademal bis zum Knie dann hab ich das Gefühl irgendwas blockiert. Ich komme nicht weiter runter. Wenn ich dann die Oberschenkelrückseite dehne ist es genau für 2 Minuten wech und ich erreiche fast den Boden. Nach 2 Minuten Pause beuge ich mich wieder nach vorne und komme wieder nur bis zum Knie. Was kann ich tuen???

Ich kann 2 Stunden Walken nur mit kleinen Schritten. Sofern ich die Schritte größer mache hab ich das Gefühl das etwas mein Oberschenkel blockiert. Es zieht aber auch in den Oberschenkel runter.

Ich kann auch für eine Stunde auf den Stepper gehen alles kein Problem ganz im gegenteil dann hab ich das Gefühl ich bin absolut Schmerzfrei wenn ich 1 Stunde auf dem Stepper stand. Nur das nach vorne Beugen.

Was ist das? Habt ihr Tipps wie ich dagegen etwas machen kann??

Soll ich doch ein Op machen?

Bin für jeden Ratschlag dankbar....

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Mennomania, 1.107

Bei einem Bandscheibenvorfall kommt es - je nach Grad und Lage des Vorfalls - durch das Vorwölben der Bandscheibe oft zu einer Verengung des Spinalkanals und einer Kompression der Spinalnerven. Beim Vorbeugen verstärkt sich dann dieser Druck noch weiter und es kommt zu den von Dir geschilderten Symptomen.

Bei leichter körperlicher Aktivität in der Senkrechten verteilt sich der Druck innerhalb des Bandscheibensegments und die Schmerzen nehmen ab, z.B. beim Walken.

Da die Probleme bei Dir ja schon eine Zeitlang bestehen und Du bisher keine zufriedenstellendes Ergebnis durch konservative Behandlungsmaßnahmen erreichen konntest, wäre die operative Entfernung des Vorfalls in jedem Fall eine Überlegung wert. Dazu würde ich mir aber unbedingt noch eine zweite Meinung durch einen weiteren Arzt einholen.

Kommentar von Predi ,

Ich danke Dir erstmal für deine schnelle Antwort.

Mir wurde nahe gelegt mich mal für zwei Tage auf dem Bauch zu legen und unter dem Bauch eine Decke (zusammen gerollt) zu legen. Dadurch würde das Gewebe wieder zurück fließen.

Mir wurde immer gesagt Stufenlagerung sei besser.

Ich will eine Op unbedingt vermeiden, denn eine Op garantiert mir nicht das es mir danach besser geht. Wer weiß ob es mir danach nicht wieder schlechter geht, denn soweit hab ich ja keine schmerzen mehr nur beim nach vorne Beugen..

Antwort
von Simonelilli, 726

Wie ist es dir ergangen mit deinem Bandscheibenvorfall? Ich habe das selbe Problem

Antwort
von Simonelilli, 669

wie ist es dir ergangen? Wurdest du operiert. Ich habe das selbe Problem.LG Simone

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community