Frage von Osipova, 9

Massagen zur Entspannung von Krankenkasse?

Die Krankenkassen zahlen ja verschiedene Entspannungsmethoden. Gehört Massage bei der Krankengymnastin auch dazu? Kann ich mir das verschreiben lassen?

ZB wird ja auch Cranio Sakral gegen Tinnitus gezahlt (mit KG rezept)... ?

Antwort
von StephanZehnt, 5

Hallo Osipova,

so weit ich weis gibt es keine Massagen zur Entspannung auf Kosten der Krankenkasse . Es ist selbst für Schwerkranke nicht einfach Physiotherapie zu bekommen. Nicht selten heißt es dann mein Kontingent ist voll ihc kann nur noch bei absoluten Notfällen ein Rezept ausschreiben. Natürlich gibt es ein Ausnahmemöglichkeit wenn man sich mit der Krankenkasse einigt.

Aber die Krankenkasse zahlt dann nur bei absoluten Ausnahmen. Also keine Massage zur Entspannung auf Kosten der Krankenkasse - es reicht kaum für die wirklichen Probleme!

VG Stephan

Antwort
von Schnuffi, 5

Natürlich bezahlen die Krankenkassen Massagen, wenn sie vom Arzt verordnet wurden.

Allerdings ist die Massage beim Physiotherapeuten oder beim Masseur keine "Entspannungsmethode" sondern eine Therapie der Muskulatur.

Entspannungsmassage ist Wellness.

Antwort
von Mennomania, 5

Auch wenn es viele Ärzte ihren Patienten gerne erzählen: Die klassische Massage ist nach wie vor ein verordnungsfähiges Heilmittel und wird auch von den Kassen gemäß den Vorgaben des Heilmittelkatalogs bezahlt.

In bestimmten Fällen ist diese Therapieform auch sehr gut geeignet, um Verspannungen der Muskulatur zu lösen. Allerdings sollte man bei chronischen Problemen nicht nur die Symptome (also die Verspannung) behandeln, sondern die eigentliche Ursache der Beschwerden angehen - hier stößt die Massage leider oft an ihre Grenzen.

Kommentar von Landarzt ,

Das ist zwar richtig, aber trotzdem sind Massagen zur Entspannung (nicht auf die Muskulatur bezogen) nicht erstattungsfähig.

Kommentar von Winherby ,

Aber sicher doch! Es muss nur die richtige Diagnose auf einem Massagerezept stehen. Welche Indikation für ein Massagerezept erforderlich ist steht alles im Heilmittelkatalog.

Die früheren achdastutsogut-Massagen gibt es natürlich schon lange nicht mehr. Das fällt heute unter Wellness und muss vom Bedürftigen selbst bezahlt werden.

Antwort
von powwow, 5

Hallo Osipova,

das kann ich mir nicht vorstellen. Die Krankenkassen bezuschussen Kurse, die dem Patienten helfen eine Entspannungstechnik zu erlernen.
Aber frag doch am besten bei deiner Krankenkasse nach, was sie bezuschussen.

Viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community