Frage von petitfleur, 195

Mariske? Was ist das an meinem After?

Liebe Damen und Herren

Vor ca. 2 Wochen habe ich ein kleines Knötchen rechts vor meinem Aftereingang entdeckt. Es sieht folgendermassen aus:

  • Runde Form
  • Ungefähr so gross wie eine Erbse
  • Weich
  • Hautfarben
  • Schmerzt nicht, ab und zu leichtes Jucken

Ich habe ziemliche Angst, dass es eine Hämorrhoide sein könnte, also habe ich ein bisschen recherchiert und gelesen, dass Hämorrhoiden nicht sichtbar seien und sich wieder in den Aftereingang reinziehen bzw. herauskommen. Das ist bei mir nicht der Fall, auch beim Pressen nicht, das Knötchen befindet sich immer an der selben Stelle und schmerzt auch nicht. Könnte es eine Mariske sein?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort!

Beste Grüsse B. Diener

Antwort
von gerdavh, 195

Hallo, eine Mariske ist eine harmlose Hautfalte. Was Du hier beschreibst, ist dann wohl doch eher eine Hämorroide, da das Knötchen ja auch juckt. Das ist nicht richtig, dass man Häm. nicht sehen kann. Es kann durchaus der Fall sein, dass sie sich nach außen stülpen und dort bleiben. Das ist ja nicht weiter schlimm. Geh einfach morgen in die Apotheke und kauf Dir eine entsprechende Häm.-Salbe. Gegen den Juckreiz wird das dann auch helfen. Da die Symptome bei Dir noch nicht so ausgeprägt sind, wirst Du das sicherlich bald wieder los sein. Ergänzung: Habe das Bild gerade erst gesehen: Das ist eine Hämorroide! Alles Gute Gerda

Kommentar von petitfleur ,

Vielen Dank für deine Antwort! Also doch... Kann ich die Hämorrhoide nicht gleich einem Proktologen zeigen gehen? Der kann sie dann ja vielleicht auch entfernen. Mein Frauenarzt meinte, dass die Hämorrhoiden durch eine Salbe alleine nicht verschwinden werden, sondern entfernt werden müssten. Wird der Arzt dann meinen Darmausgang kontrollieren? Ist das sehr unangenehm? Wird da ein Untersuchungsgerät "reingeschoben"? Fürchte mich ein bisschen davor...

Kommentar von gerdavh ,

Hallo petitfleur, ich würde an Deiner Stelle auf jeden Fall einen Proktologen aufsuchen. Vielleicht irrt sich ja Dein Frauenarzt und es muss nicht operiert werden. Kann ich natürlich nicht beurteilen. Ich selbst war schon mal bei einem Proktologen - ja, es wird ein Untersuchungsgerät eingeführt. Allerdings war mein Arzt sehr vorsichtig und ich hatte bei der Untersuchung keine schlimmen Schmerzen. Es ist schon klar, dass Dir das unangenehm ist - war bei mir auch so. Aber Du musst Dir klar machen, dass gerade ein Proktologe das ständig macht. Ich wünsche Dir alles Gute Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten