Frage von Zw3rgpirat, 182

Mandelentzündung + Antibiotika = wie lange ansteckend?

Moin Moin,

Ich habe eine Frage, und zwar:

Meine Freundin hatte vor gut zwei Wochen eine Mandelentzündung gehabt. Hat dann Antibiotika bekommen (Roxy 150). Dies hat nach knapp 3 Tagen angeschlagen. Sie ist wieder völlig gesund.

Nun habe ich mich anscheinend bei ihr angesteckt. Denn ich habe seit Mittwochabend (heute ist Sonntag) auch eine eitrige Mandelentzündung. Nächsten Tag zum Arzt und habe auch ein Antibiotikum verschrieben bekommen (Amoxi 1000). Meine Symptome sind seit Samstag nicht mehr vorhanden. Kein Fieber mehr, keine Kopfschmerzen mehr und schlucken kann ich problemlos. Bin nur noch sehr schlapp und ausgelaugt.

Nun ist meine ernst gemeinte Frage wann ich meine kleine wiedersehen kann ohne sie anzustecken.

Ich will das nämlich unter keinen Umständen da es ihr dabei echt dreckig ging und eine erneute Gabe von AB muss nun echt nicht sein!

Was meint ihr dazu?

Antwort
von Zwergennase, 173

Eine eitrige Mandelentzündung ist nicht mehr ansteckend, wenn das Antibiotika regelmässig eingenommen wurde und mindestens 24 Stunden verstrichen sind. Aber für dich ist es nicht gut wenn du wieder "auf Tour" gehst. Du solltest dich noch ein wenig ausruhen. Denn eine Mandelentzündung lässt sich mit Antibiotika zwar gut wegzaubern, aber der Körper hat trotzdem noch daran zu knabbern und braucht Schonung um wieder ganz fit und gesund zu werden.

Antwort
von Medicus92, 156

Hallo,

eine Ansteckungsgefahr ist 24 Stunden nach der begonnenen Antibiotikatherapie praktisch ausgeschlossen, jedoch nicht unmöglich. Wichtig ist jedoch, dass das Antibiotikum wie verordnet konsequent zu Ende genommen wird, auch wenn es dir schon besser geht.

http://www.dr-gumpert.de/html/mandelentzuendung_ansteckend.html#c53162

Liebe Grüße und gute Besserung

Medicus92

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community