Frage von baggel, 33

Mammografie

Hallo, ich habe meine erste Mammografie vor mir und etwas Angst davor, da ich eine ungefähr aprikosengroße, schmerzhafte Schwellung in der Brust habe (wie eine dicke Entzündung ungefähr). Jetzt habe ich zwei Fragen: 1. wie schmerzhaft wird das Zusammenpessen sein (wegen der Schwellung)? Und 2. wann erfährt man das Ergebnis der Mammografie? Gleich dort oder erst Tage später beim Frauenarzt, der die Überweisung ausgestellt hat? Vielen lieben Dank!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 18

Hallo baggel,

ich würde mich schon einmal vorab zumindest telefonisch erkundigen, wie das in Deinem Fall ablaufen würde ! http://www.mammascreening-hamburg.de/ablauf.html

VG Stephan

Antwort
von Jacekw, 16

Bei der Mammografie wird die Brust zwischen zwei Platten gepresst, mit Kompressionsdruck von 21 kg. Je flacher die Brust gedrückt wird, desto genauer kann man die Aufnahme auswerten. Dieser Vorgang kann jedoch unangenehm und schmerzhaft empfunden werden.

Diese Bilder begutachten mindestens zwei Fachärzte. Wenn die Ergebnise bekannt werden, hängt von den Ärzten ab. Sie können die Bilder sofort anschauen, oder die Ergebnise ein paar Tage später per Post schicken. Mit Mammographie ist jedoch nur ein Verdacht auf Tumor stellen, aber keine Diagnose.

Wenn die Mammografie einen verdächtigen Befund zeigt, soll dieser weiter abgeklärt werden. Ergänzende Untersuchungen sind eispielsweise eine Ultraschalluntersuchung oder die Entnahme einer Gewebeprobe (Biopsie).

Schau hier: http://brustkrebs.com.de/untersuchung-mammographie/

.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten