Frage von PapillonBleu, 7

Malaria: Nach Erkrankung und Artemisinin-Behandlung weiterhin Doxycyclin?

Hallo!

Wir befinden uns seit knapp einem Monat im nördlichen Ghana. Bisher haben wir die Prophylaxe gegen Malaria mit Doxycyclin ordnungsgemäß durchgeführt. Nun ist allerdings meine Freundin trotzdem an Malaria erkrankt und wird nun für drei Tage mit Artemisinin behandelt. Sollte sie begleitend und nach Ende der Behandlung weiterhin/zusätzlich Doxycyclin nehmen?

Vielen Dank.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo PapillonBleu,

Schau mal bitte hier:
Medikamente Malaria

Antwort
von pferdezahn, 7

Wie schon rulamann ganz richtig geantwortet hat, wuerde ich den Arzt, der Deine Freundin behandelt, danach fragen. Gut und schoen, ich habe 6 Jahre in Afrika verbracht, und meine Meinung dazu ist, dass bei einer Malariabehandlung das Schutzmittel Doxycyclin seine Wirksamkeit eingebuest hat und es sinnlos ist, es weiterhin zu nehmen. Da reicht nun Artemisinin (Coartein) voellig aus. Doxycyclin ist mehr ein Breitbandantibiotikum was hauptsaechlich fuer die Behandlung von Infektionen, bakterieller Erreger ist. Geeigneter waeren Atovaquon oder Proguanil gewesen. Auch sollte man eine Malariaprophylaxe immer schon 5-8 Tage vor Antritt in ein Malariagebiet durchfuehren, auch wenn auf der Verpackung steht, dass ein Tag vorher genuegt, und 4 Wochen nach dem Verlassen des Gebietes, noch weiter einnehmen. Aber erkundige Dich noch einmal genau bei dem Arzt.

Antwort
von rulamann, 6

Wenn deine Freundin behandelt wird, dann doch vermutlich von einem Arzt. Ihr solltet die Frage dem Arzt stellen der sie behandelt.

Alles Gute für deine Freundin von rulamann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community