Frage von sucherat92, 11

Magenschmerzen und unsinnige Diagnose vom Arzt. Was jetzt?

Hallo!

Ich hoff ihr könnt mir vllt weiterhelfen.

Seit Sonntagabend hab ich sehr sehr starke Magenschmerzen. Ich habe seitdem so gut wie nichts mehr gegessen und fühle mich einfach nur schrecklich. Sogar Wasser trinken ist sehr unangenehm. Da ich erst vorgestern einen Termin beim Arzt bekommen hab hab ich mich so lange mit Omeprazol selbst therapiert was leider gar nichts gebracht hat:(( Mein Arzt kam auf die seltsame Idee ich hätte Salmonellen?! Das kann doch gar nicht sein. Erstens hatte ich schon oft Probleme mit dem Magen ich hab keinen Durchfall und erbrochen hab ich auch nicht. Keine Ahnung wie der darauf kommt?! Hab dann ein Antibiotika bekommen, dass ich dreimal am Tag nehmen soll. Das bringt nur leider gar nichts.

Bin am verzweifeln. Heute machen auch noch alle Ärzte um 12 zu. Aber ich muss doch mal wieder was essen.

Habt ihr einen Rat für mich?

Antwort
von Mahut, 8

Wie hat der nette Arzt denn die Diagnose gestellt, hat er nur ein wenig auf dem Bauch herumgedrückt? Solch einen Arzt hatte ich auch lange Zeit als Hausarzt, Als erstes würde ich dir raten einen neuen Arzt zu suchen.

Wenn es dir bis heute Nachmittag oder Abend nicht besser geht, gehe in die Notfallambulanz deines örtlichen Krankenhauses, vielleicht habt ist in deiner Stadt auch eine Notfallpraxis, da könntest du auch hingehen, zur Not geht es auch, das du einen Notfall Arzt anrufst, es gibt in jeder Stadt so eine Telefonnummer.

Gute Besserung

Kommentar von gerdavh ,

Liebe Mahut, ganz meiner Meinung!! Wir haben scheinbar gerade zur gleichen Zeit diesem angeblichen Salmonellenfall geantwortet. Liebe Grüße Gerda

Kommentar von sucherat92 ,

Ja genauso lief es ab. Bissle rumdrücken sonst hat er nichts gemacht. Werde mir wirklich einen anderen Arzt suchen und später in die Notfallpraxis fahren.

Danke für deine Antwort!

Antwort
von gerdavh, 11

Hallo, wenn Du überhaupt keinen Durchfall und evtl. auch kein Fieber hast, finde ich die Idee mit den Salmonellen auch sehr eigen. Hat er denn Stuhlproben eingeschickt? Ich habe grade gelesen, dass Antibiotikum nur in sehr schweren Fällen von Salmonellenerkrankung verabreicht werden. Antibiotikum muß übrigens eine Weile eingenommen werden, bis Du eine Wirkung verspürst. Leider schreibst Du nicht, wie lange Du das schon einnimmst. Übrigens: Bei einer Salmonellenerkrankung soll man viel Trinken, wegen des Durchfalles. Aber den hast du ja nicht. Geh schnell noch heute zu einem anderen Arzt,. Gerda

Kommentar von sucherat92 ,

Ich nehme das Antibiotika seit Mittwoch. Ich ägere mich, dass ich überhaupt damit angefangen hab. Jetzt muss ich es ja fertig nehmen... Ein geschickt hat erst nichts. Erst hat gefragt, was ich gegessen hatte. Da war halt Sauce Hollandaise dabei. Dann hat er sich total auf Salmonellen eingeschoßen.

Ich werde nacchher in die Notfallpraxis gehen und hoffen, dass die meine Schmerzen richtig einschätzen.

Danke für deine schnelle Antwort :)

Kommentar von StephanZehnt ,

Eine Klinik wäre hier besser!

Antwort
von StephanZehnt, 8

Hallo sucherat,

es gibt in solchen Fällen nur zwei Möglichkeiten die mit den Salmonellen kann man vergessen. Ja und selbst bei Durchfall würde man eine Stuhlprobe machen. Denn mit Salmonellen ist nicht zu spaßen.

Dann das Magenproblem da versucht der Arzt es mit dem abtasten des Bauchbereich weil ja auch Schmerzen ausstrahlen können. Magenspiegelung ...

Ich würde wie Gerda / Mahut schon schreibt Heute in eine Klinik fahren.

Gute Besserung Stephan

http://www.magendarmgrippe.net/salmonellen/

Kommentar von sucherat92 ,

Ja, vor allem hat meine ganze Familie diese Sauce gegessen und nur ich bin krank. Aber dass das nicht sein kann hat er mir nicht geglaubt. Das ich schlimme Schmerzen hab übrigens auch nicht. Ist sicher ne Gastritis. Eigentlich wollte ich Pantoprazol oder so. Hab ihm auch gesagt, dass ich Stress hab und einen empfindlichen Magen heeeeuuuul Ärzte machen mich fertig :(

Danke für deine Antwort!!

Antwort
von Baldrian, 9

Wie hat der Arzt denn diese Diagnose bestimmt?
Hat er Blut oder Stuhl ins labor eingeschickt?

Das klingt schon etwas merkwürdig deshalb solltest Du unbedingt zu einem Internisten gehen und Dich noch einmal untersuchen lassen. Starke Magenschmerzen deuten eher auf zB eine Magenschleimhautentzündung hin. Gute Besserung.

Antwort
von User1908, 6

Hallo Sucherat,

ich stimme Mahut, Gerda und Stephan absolut zu. Die Diagnose ist absolut oberflächlich und fahrlässig.

Es müsste neben bereits erwähnten Möglichkeiten abgeklärt werden, ob deine Magenschleimhaut nicht unter Dauerreizung steht stand und / oder ob es sich bei deinen schon länger erduldeten Beschwerden nicht sogar um eine ernsthaftere Magenerkrankung handelt. Dass dir sogar das Trinken von Wasser Schmerzen bereitet, klingt nicht gut, zumal Du keinen Durchfall oder Erbrechen hast. Die Gastritis hat aber normaler Weise diese Begleiterscheinungen.

Ich würde auch sofort in eine Klinik fahren, sei es drum, dass Freitag und Wochenende ist. Deine Gesundheit ist einfach zu kostbar!

Wenn Du das durchgestanden hast, findest Du auch bestimmt einen neuen vertrauenswürdigen Hausarzt.

Liebe Grüße und gute Besserung!

Steven

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community