Frage von mandy0109,

magenkrämpfe

Hallo ihr lieben. Ich mal wieder. Habe seit heute morgen Magenschmerzen. Manchmal sehr stark krampfhaft. Habe seit Montag 18 200ml Karottensäfte getrunken und dazu noch eine Menge Weintrauben gegessen:( kann es damit zusammen hängen? was kann ich tun damit es besser wird?

danke euch!

Hilfreichste Antwort von Balsam,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du hast schon vorher Blähungen gehabt? Ich vermute die Weintrauben als Übeltäter...aber wer weiß was Du noch gegessen hast.

Gegen Blähungen und Krämpfe hilft frisches Gänsefingerkraut ín Milch aufgekocht. Oder trockenes Kraut als Tee zubereitet.

Eiweiß ist bekömmlicher ...Kohlehydrate provozieren leicht Blähungen. Kalte Milch hilft bei akuter Magenschleimhautentzündung nicht selten. Aber du hast Krämpfe iudn Blähungen, die wahrscheinlich vom Darm her kommen und auf den Magen drücken? Stimmts?

Kräuter gegen Blähungen und Verdauungsschwierigkeiten Ätherische Öle, die in Kümmel, Fenchel, Anis oder der Pfefferminze enthalten sind, sind blähungstreibend und entkrampfen die Muskulatur im Darm. So wird der natürliche Ablauf der Verdauung wieder hergestellt.

Die Blätter der Pfefferminze, Kümmel, Schafgarbe und die Blätter der Artischocke haben zusätzlich eine günstige Wirkung auf die Galle. Es wird mehr Säure produziert und die Gallenwege werden entkrampft.

Viele Gewürze, wie zum Beispiel der Majoran, Rosmarin, Oregano und Thymian, haben eine verdauungsfördernde Wirkung, wenn sie dem Essen beigegeben werden.

Tee gegen Blähungen Nehmen Sie 30 g zerstoßene Kümmel-Früchte, 20 g Fenchelfrüchte, einige klein geschnittene Kalmus-Wurzeln, 10 g Pfefferminzblätter und 10 g Kamille-Blüten und vermischen Sie dies gut miteinander. Nehmen Sie davon einen Teelöffel und übergiessen Sie dies mit 150 ml kochendem Wasser. 10 Minuten abgedeckt stehen lassen, danach absieben. Trinken Sie davon eine Tasse vor dem Essen.

-Blähungen Nimm dazu: 20 g Angelika 30 g Anserine 10 g Anis 30 g Kümmel 20 g Fenchel

Alle Mittel werden gemischt und zu Pulver gestoßen. Man nimmt von diesem Pulver täglich viermal 1/2 Teelöffel voll und trinke darauf einen Esslöffel Wein.

Kräuter, die bei Blähungen helfen können

Pfefferminze Anis Artischocke Basilikum Bergamotte Bibernelle Bärenklau Bärlauch Chili Dill Enzian Fenchel Frauenminze Gelbholzbaum Herzgespann Hopfen Ingwer Kalmus Kamille Knoblauch Koriander Kreuzkümmel Kümmel Lavendel Liebstöckel Linde Majoran Meisterwurz Melisse Petersilie Pfefferminze Poleiminze Rainfarn Rosmarin Rossfenchel Salbei Schafgarbe Schnittlauch

Trennkost ist empfehlenswert, wenn man auch mal Kohlehydrate essen muss. pathogene Keime lieben häufig Zucker, wei es in Obst vorkommt und aus leichtverdaulichen Kohlenhydraten beim Verdauen entsteht...da aalen sich die bösen keime drin und vermehren sich wie wild...wenn man dann nochEiweiß dazu ißt wird die Verdaung gestört, bleibt länger liegen, fängt an zu gären udn zu faulen ...die Gärgase machen krasse Blähungen.

Also entweder Eiweiß oder Kohlhydrate essen...dann verdaut sich alles schneller, liegt nicht rum, kann kaum gähren, gibt also.kaum/keine Blähungen.

Du kannst auch eine saisonalbedingte Schilddrüsenunterfunktion haben, da hilft Sonne/Solarium, entspannte Bewegung an frischer Luft udn viel Wasser trinken. Gemüsesaft mit 1 Teelöffel Meersalz. Bärlauch, Bärlauch, Bärlauch...davon kann man Pupsen aber die sind anders...die Luft geht raus.

Wärmflasche auf den Magen drücken.

Kommentar von mandy0109,

Hi lieben dank für eine ausführliche Antwort. Ja du hast0recht. Es kommt auch vom Darm und könnte auf dem Magen drücken. Ich habe heute Salbeitee getrunken. Irgendwie hat das geholfen. Ich werde mal gucken wie es weiter geht und deinen Rat befolgen.

Danke danke

Kommentar von Balsam,

Paßt auch zu einer echten Schildlrüsenunterfunktion. 30% aller Frauen leiden an Schilldrüsenerkrankungen. Laß beim Arzt deinen TSH messen und wenns über 2,5 (auch schon ab 2,0) ist dann laß Dich zum Nuklearmediziner überweisen.

Magen-Darmprobleme kommen bei einer länger dauernden SD-Unterfunktion vor.

Antwort von Shivania,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Blähungen? Es kann sich auch um eine Nahrungsmittel-Unverträglichkeit handeln. Googeln Sie mal unter dem Begriff. Es gibt Menschen, die vertragen keine Fructose... das fällt mir zu den Trauben ein.

Antwort von Shivania,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Liebe mandy0109,

wo sind Sie denn da ins Kreuzfeuer geraten...?

Aus meiner Erfahrung ist jemand ziemlichen Aggressionen ausgesetzt (seinen eigenen oder denen von den Menschen in seinem Umfeld) wenn der Magen so reagiert.

Was ist denn da bei Ihnen los?

Falls es nicht zutrifft - nichts für ungut, dann wünsche ich einen schönen Sonntag!

Antwort von Rose10,

Also ob diese Kombination für die Magenkrämpfe verantwortlich ist, weiß ich nicht. Ich würde es mal mit mehreren dafür kleineren Mahlzeiten probieren und v.a. abends nicht mehr spät was essen. Wenn es nicht besser wird solltest du vielleicht auch einen Arzt aufsuchen.

Antwort von Sille,

Versuche es mal mit einem Fenchel-Anis-Kümmel-Tee und lege dich ins Bett! Sind die Schmerzen morgen immer noch da, solltest du die Ursache auf jeden Fall abklären lassen.

Antwort von Erdbeershake,

Die Magenschmerzen können durch die Kombination aus Weintrauben und Karottensaft entstehen, aber vielleicht hast du auch etwas anderes gegessen, was dir auf den MAgen schlägt. Hast du Durchfall oder musst du dich übergeben? Wie sieht es mit Übelkeit aus? Lege dich ins Bett, entspann´dich und lege dir eine Wärmflasche auf den schmerzenden Magen. Das hilft und morgen geht es dir sicher wieder besser. Wenn icht, dann musst du ggf. zum Notarzt, denn die Schmerzen können auch eine andere Ursache haben.

Kommentar von mandy0109,

Hi, danke für deine Antwort. Durchfall habe ich nicht. Morgens nur einmal wässrig. Ich danke dir. Ach Was mir noch einfällt, ich kämpfe sehr mit blähungen:(

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community