Frage von Angi1, 102

Magenbrennen und komischer Geschmack im Mund geht einfach nicht weg. Was kann ich noch tun?

Hallo, hab jetzt schon seit 10 Monaten Beschwerden mit meinem Magen. Hab schon alles hinter mir, magenspiegelung, Blut. ... alles ohne Befund. Sie meinten es wäre psychisch. Nehme schon seit 5 Jahren ppi, hab jetzt auch schon mehrere ausprobiert.alle 40mg.nichts hilft wirklich. Hatte vor 3 Wochen eine gallenkolik, kh, Befund Steine im gallengang. Sofort Antibiotika. Dann ercp. Insgesamt War ich drei mal im kh, immer Steine, Antibiotika, ercp.man hat aber vor 3 Jahren schon die gallenblase entfernt. Hab das Antibiotika immer für 5 Tage bekommen, und da hatte ich mit meinem Magen keine Probleme mehr, kaum Zuhause geht's wieder los.verzweifle schon langsam. LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Medicus92, 72

Hallo Angi1,

wenn sich für Magenbeschwerden trotz intensiver Diagnostik keine organischen Ursachen finden, dann nennt sich das Reizmagen - Syndrom. 

Leider ist die Ursache noch nicht ganz geklärt. Einige Autoren sprechen von einer psychosomatischen Erkrankung und andere vermuten zum Beispiel eine veränderte Schmerzwahrnehmung oder Bewegungsstörungen des Magens.

Eine medizinische Ernährungsberatung halte ich für sinnvoll. Den Antrag kann der behandelnde Haus- oder Facharzt bei der Krankenkasse stellen. 

Ansonsten wird der Reizmagen symptomatisch behandelt! Zur Selbstmedikation hat sich das rezeptfreie Iberogast aus der Apotheke bewährt.

Information zum Thema:

Liebe Grüße und alles Gute 

Medicus92

Kommentar von Angi1 ,

Hallo, Medicus . Danke. Hab irgendwie  angst das ich denn heliobacter  Keim habe.was meinst du?LG 

Kommentar von Medicus92 ,

Wurde der nicht bei der Magenspiegelung routinemäßig ausgeschlossen?

Kommentar von Angi1 ,

Ja, das vor 3 Monaten, da hat der Arzt gemeint, ich muss das ppi mindestens 10 Tage zuvor absetzen, da sonst der Keim nicht sichtbar wird.wegen der säure. Hatte aber am 3.Tag schon solche Probleme mit der magensäure, das ich sie wieder nach Rücksprache mit dem Arzt  genommen hab. LG 

Kommentar von Medicus92 ,

Danke für die Bewertung! http://www.aerzteblatt.de/archiv/2448

Antwort
von AliceF, 53

Mit Säureblocker und Antibiotika machst Du es Stück für Stück alles schlimmer.
Das ist die Wahrheit und die Realität die Du selbst erlebst.

Ändere Deine Ernährung. Deinem Magen zu liebe reduziere stark oder am besten meide ganz Getreide und deren Erzeugnisse, esse stattdessen hochwertige Nahrung aus Fetten, Ölen sowie Proteinen, Gemüse in natürlicher nicht isolierter Form. Verarbeitete industrielle Nahrung solltest Du meiden….
Informiere Dich zum Thema „Basen“ und „Säuren“ in Lebensmitteln.
Esse jeden Tag  Fenchel, Feldsalat, Eisbergsalat, Radieschen, Brokkoli, Möhren und vor allem schwarzer Rettich (besonders basenreich!)... (Jeweils Deine individuelle Verträglichkeit vorausgesetzt natürlich)
Nehme Dir Zeit und lerne die "Paleo" - Ernährung kennen.
 

Antwort
von Eddy63, 36

Leider macht das Antibiotika mehr Schaden als es hilft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community