Frage von JJAcQuUi, 51

Kann ich eine Magenblutung haben?

Hallo ihr lieben Vor 6 Tagen hatte ich eine Magenspiegelung mit einer Gewebeprobeentnahme. (Alles in Ordnung) ..aber seit dieser Untersuchung habe ich leichtes Magendrücken und ab und an auch ein Stechen. Mein Magen und linker Bauch ist auch hart.

Seit 1 woche nehme ich Cipralex..., nun habe ich gelesen das Cipralex blutverdünnend sind und das es gelegentlich zu Magenbluten kommen kann.

Direkt nach dem Eingriff nahm ich meine Tablette nach und hab bereits 1 std nach den Eingriff gegessen :(

Naja wie gesagt seit dem hab ich Magenschmerzen und übelkeit und glaube somit das ich evtl. eine Magenblutung habe.

Mein Stuhlgang ist normal und übergeben musste ich mich auch noch nicht. Übel ist mir aber. Ich habe so schreckliche Angst. Wie groß ist nun mein Risiko für eine Magenblutung? Hatte schon jemand eine Magenblutung? Wie äußert sich diese? Ich weiss nicht mehr weiter.

Danke im vorraus

Antwort
von whoami, 48

Wenn die Untersuvhung gezeigt hat, dass alles ok ist, frage ich mich wieso du dir noch Sorgen machst!? Aber allem voran - wie kann man Medikamente schlucken, einfach so auf Verdacht? Oft wird man gerade wg. dieser Selbstmedikamentation rst richtig krank! Lass den Unsinn und mach dir nicht wegen jedem querstehenden Furz Sorgen!

Kommentar von JJAcQuUi ,

Die magenschmerzen kamen erst nach dem eingriff. Und als mögliche komplikation ist es eben das man nach dem eingriff eine Magenblutung bekommen kann. 

Und meine Medikamente muss ich leider nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community