Frage von damncrazy93, 6

Magen probleme

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und habe schon seit meiner Kindheit mit Bauchschmerzen zu kämpfen. Seit ca 3 Monaten habe ich auch hin und wieder magenprobleme ca 2 tage in 2 Wochen magenschmerzen Unwohlsein im magenbereich aber keine Übelkeit oder Durchfall. Werde demnächst auch meinen Hausarzt aufsuchen habe aber trotzdem angst das etwas größeres ist obwohl mein alter.Hausarzt nie etwas gefunden hat. Könnte eine Lebensmittel Unverträglichkeit o.ä. Dahinter stecken?

Lg

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Expertenantwort
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 6

Hallo, es könnte durchaus sein, dass durch die Antibiotikagabe Deine Darmflora gestört wurde. Das ist leider nicht selten, aber auch nicht schlimm. Du solltest zum HA gehen und Dir evtl. Perenterol zum Aufbau einer gesunden Darmschleimhaut holen, auch wenn Du keinen Durchfall hast. Natürlich könnte auch eine Lebensmittelallergie dahinter stehen, da Deine Beschwerden ja bereits seit Deiner Kindheit bestehen. Ein Gastroenterologe wäre da für Dich der richtige Ansprechpartner. Er wird entscheiden, ob Allergietests durchgeführt werden sollen bzw. ob evtl. mal eine Magenspiegelung fällig ist.

Alles Gute Gerda

Antwort
von damncrazy93, 4

Ahja und muss noch dazu sagen bevor das begonnen hat hatte ich eine nierenbeckenentzündung die lange mit Antibiotika und ohne etwas magenschützendem einnehmen musste

Kommentar von GesFsupport ,

Liebe/r damncrazy93,

bitte formuliere Ergänzungen zu Deiner Frage nicht in Form einer Antwort. Nutze dazu lieber die Kommentarfunktion. Antworten werden je nach Anzahl der Daumen-hochs und dem Zeitpunkt ihrer Erstellung sortiert und sind damit immer in Bewegung. So geht für den normalen Nutzer der Bezug Deiner Ergänzung zur Frage verloren.

Viele Grüße,

Barbara vom gesundheitsfrage.net-Support

Antwort
von sgrueni, 3

Hallo, ich würde dir empfehlen, dich unbedingt von einem Arzt durchchecken zu lassen, der kann dann feststellen, ob es sich um eine Lebensmittelunverträglichkeit handelt. Ansonsten suche ich immer auf www.magenschmerzen.net nach der evtl. Antwort. Kannst ja mal nachsehen, da gibts viele Infos.

Viele Grüße

Antwort
von Irene1955, 3

Ich stimmte Gerda zu: es ist gut möglich, dass die Antibiotika deine Magen-Darm-Flora nachhaltig geschädigt haben. Allerdings hättest du dann wohl häufiger Probleme, als "nur" einmal die Woche. Daher ist wohl eine Nahrungsmittelunverträglichkeit wahrscheinlicher. Vielleicht reagiert dein Magen aber auch auf äußeren Stress.

Evt. solltest du mal eine Art Tagebuch führen, in dem du notierst, was du isst und wie groß dein täglicher Stress ist, sowie die jeweilige Reaktion deines Magens.

Unabhängig davon kann ich dich jedoch beruhigen: wenn du etwas "Größeres" dahinterstecken würde, dann hättest du bestimmt durchgängig Schmerzen. Sorgen schlagen übrigens auch auf den Magen :-). Gute Besserung auf alle Fälle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community