Frage von Moncici, 1.136

Magen-Darm-Infekt Ansteckungsgefahr

Hallo zusammen!

Mein Mann hatte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag einmalig Durchfall und stündliches Erbrechen bis morgens um 6 Uhr. Den Donnerstag war ihm noch etwas flau, aber sonst wieder ok. Seit Freitag geht's ihm wieder richtig gut und kann auch wieder alles essen. Quasi symptomfrei.

Die ersten zwei Nächte habe ich auf der Couch geschlafen und wir haben auch alles desinfiziert, zwei verschiedene Bäder benutzt.

Nun meine Frage, wann er wohl nicht mehr ansteckend sein wird. Körperlichen Kontakt vermeiden wir noch. Wie lange müssen wir uns noch gedulden, bis wir uns wieder küssen und nahe sein können?

Hört sich ein wenig blöd an, aber bei Symptomfreiheit zu sich so einschränken und "Sicherheitsabstand" halten ist auch nicht angenehm. Allerdings möchten wir auch keine Ansteckung riskieren.

Vielen Dank im voraus und schönen zweiten Advent!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Arielle, 1.136

Die Inkubationszeit ist schon längst überschritten. Es besteht keine Gefahr mehr für dich. Ich finde es lobenswert, dass dein Mann so viel Verständnis hat, dass er nicht beleidigt ist, wenn du dich so total von ihm zurückziehst. Aber es ist nun mal die einzige Möglichkeit einer Ansteckung zu entgehen.

Antwort
von Autsch, 1.080

Bei den meisten infektiösen Gastroenteritiden erfolgt die Übertragung durch sogenannte fäkal-orale Schmierinfektion. Infektiöser Stuhl gelangt beispielsweise über nicht ausreichend gereinigte Hände in die Nahrung und mit dieser über den Mund wieder in den Magen-Darm-Trakt des nächsten Patienten. (Wiki)

Vom Küssen und Kuscheln wirst Du Dich nicht anstecken. Hauptsache, Dein Schatz wäscht sich die Hände.

Kommentar von Moncici ,

Soweit war mir das auch bekannt, aber was ist mit Aufstossen o.ä.? Dann könnten doch (theoretisch) Viren wieder in den Mundbereich kommen... ?!

Kommentar von Autsch ,

Bei den üblichen Erkältungskrankheiten und der Schweinegrippe besteht die größte Ansteckungsgefahr durch den Kontakt über die Hände, wenn man sich die Augen mit infizierten Händen reibt.

Ich bin mir jedenfalls sicher, dass Du jetzt nichts mehr zu befürchten hast, wenn Dein Mann jetzt beschwerdefrei ist und auch kein Fieber hat/te.

Ein Schnupfen ist ansteckender, weil sich der in Form von Tröpfcheninfektion ausbreitet.

Antwort
von Mahut, 941

Dein Mann kann aber auch nur irgendwas vom Essen nicht vertragen haben, dann besteht die Gefahr einer Ansteckung überhaupt nicht.

Ansonsten schließe ich mich @Autsch an.

Alles gute mahut

Kommentar von Moncici ,

Klar, möglich ist das auch. Hatten jedoch nur eine TK-Pizza und da sollte bei 200°C doch eigentlich alles tot sein, oder?

Antwort
von bobbys, 816

Hallo,

die Inkubationszeit beträgt bei solchen Infekten 1-3 Tage :),also Küssen erlaubt.

LG Bobbys und auch von mir einen schönen Advent!

Kommentar von Moncici ,

Hab auch gelesen 72 Stunden, hab deswegen auch schon die Stunden gezählt. Aber gilt das ab Symptomfreiheit oder schon vorher?

Kommentar von bobbys ,

ab Ausbruch der Erkrankung

Antwort
von pferdezahn, 716

Bei einer Magen-Darm-Infektion oder -Grippe besteht keine Ansteckungsgefahr.

Kommentar von bobbys ,

Da irrst du dich gewaltig ,denn der Norovirus ist Hochgradig Infektiös.LG

Kommentar von pferdezahn ,

Habe ebenmal gruendlich darueber gegooglt. Ja und nein hiess es da. Kleinkinder und aeltere Menschen (mit einem schwachen Immunsystem) koennen sich leicht anstecken. Ansonsten stabile Menschen mit einem gesunden und starken Immunsystem weniger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community