Frage von SurferH, 851

Macht Hefe dick bzw. wie wirkt Hefe im Körer?

Ich backe mein Brot mit Maisstärke-, Buchweizen- & Reisvollkornmehl in der Kastenform selbst. Dies führt dazu, dass das Brot kein Volumen bekommt. "Seit" einigen Broten mische ich normale Backhefe hinzu, damit das Brot aufgeht. Dabei bleibt jedoch die Frage: Wirke ich dem Ansatz, die Weizenwampe & Schlacken im Körper zu vermeiden, nachteilig entgegen?

Antwort
von gerdavh, 851

Hallo, nein, das halte ich für ausgeschlossen. Ich backe auch mein Brot immer selbst. Ich verwende Reismehl, Tapiokamehl, Bio-Maismehl und Guarkernmehl. Damit der Brotteig aufgeht, nehme ich immer 20 g Hefe, die ich in warmer Flüssigkeit (ich bevorzuge Ziegenmilch) auflöse. Ich habe mit Trockenhefe keine gute Erfahrungen gemacht, ich nehme immer frische Hefe! Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das ungesund sein soll (es sei denn, man verträgt keine Hefe). lg Gerda

Antwort
von Irene1955, 745

Über diese Verteufelung des Weizens möchte ich jetzt mal nichts sagen - es bleibt jedem selbst überlassen, darüber zu denken wie er mag. Solange dabei von Auszugmehlen die Rede ist, stimme ich der Kritik sogar zu - mit Vollkornprodukten habe ich jedoch gänzlich andere Erfahrungen gemacht. Hildegard von Bingen hat da z.B. einiges dazu zu sagen :-)

Daher nur als Info: Maisstärke ist z.B. ebenfalls ein isoliertes Kohlenhydrat, mit den gleichen schädlichen Nebenwirkungen wie bei Auszugsmehl von anderen Getreidesorten.

Hefe wiederum hat keine negativen Schlacken sondern ist im Gegenteil sehr reich an den B-Vitaminen. Hefe ist also sicherlich empfehlenswert bei jeglicher Art von bewusster Ernährung.

Antwort
von Kire1, 561

Normale Backhefe ist ein Mikroorganismus, welcher durch einen Gärprozess Luft freisetzt, dadurch gehen Backwaren auf und werden lockerer.

SIe enthält aber keinen Weizen. Und es gibt auch keine Schlacken im Körper. Das ist ein Mythos, genau wie der, dass Fett oder Kohlenhydrate dick machen.

Unser System ist dazu ausgelegt, Feststoffe, die unverdaulich sind, über den Darm wieder auszuscheiden. Und das tut es auch, es sei denn, es liegt eine schwere Darmfunktionsstörung vor. Und dann müsste man Leichtverdauliches zu sich nehmen, keine Vollkornprodukte.

Also macht Hefe nicht dick und sie ist auch nicht ungesund.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community