Frage von lenilenja, 42

Macht es Unterschied, ob die Thrombos aus dem kl. Blutbild oder aus Citrat-Blut bestimmt wird, welche Bestimmung ist aussagekräftiger und wie sindReferenzwerte?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von lenilenja, 35

Ich bin Hebamme in einem Geburtshaus und wir betreuen eine Frau, die im Routine-Labor kl. Blutbild etwas erniedrigte Thrombozyten (139.000) hatte. Bei der Kontrolle im Citrat-Blut sind die Thrombos jeweils noch 50.000 weniger!!! Wir kontrollieren grad wöchenzlich das Blut und die Thrombos fallen leider weiter, zwar nur leicht, aber wir werden die Frau wahrscheinlich trotzdem zur Geburt ablehnen müssen! Hat jemand noch hilfreiche Infos oder Tipps?

Kommentar von GeraldF ,

Sie sind Hebamme und kennen nicht das HELLP Syndrom ?

Antwort
von GeraldF, 31

Regulär erfolgt die Bestimmung mit dem Blutbild im EDTA-Röhrchen (meist lila). Die Bestimmung im Citrat-Röhrchen (meist blau) kann man dann machen, wenn die Thrombozytenzahl im EDTA-Röhrchen auffällig niedrig war. Grund kann eine EDTA-vermittelte Pseudothrombopenie sein. Im Citrat-Röhrchen sind die Thrombozytenzahlen dann normal. Dieser Mismatch spricht dann für den Artefakt. Die Referenzwerte sind die gleichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community