Frage von Elijaassaad, 358

Machen neuroleptiker gefühllosigkeit?

Hallo ihr lieben, ich habe eine wichtige frage ich nehme seit 2 monaten ein neuroleptikum (amisulprid) 200 mg morgens 100 mg abends , ich merke zurzeit das ich eine gefühllosigkeit durmache habe keine gefühle mehr kein hass keine liebe keine trauer. Meinr frage liegt es am neuroleptikum hat jemand was ähnliches durchgemacht ?

Antwort
von Elijaassaad, 348

Ich nehme das medikament ohne grund war in der psychiatrie weil es mir psychosomatisch schlecht ging also körperlich und die ärtzte meinten das kommt vom kopf ich wurde in der psychiatrie zwei monate erfolglos brhandelt ein monat mit antidepressiva (citalopram) und danach meinten die ärtzte das ich keine depression habe sondern was ungenaues psychotisches dann bekam ich risperdal wovon ich mich übergeben musste und in der bewegung beeinträchtigt wurde dann wurde mit zyprexa experementiert wo ich immernoch keine verbesserung verspührte, dann bin ich gegen ärtzlichen rat aus der psychiatrie gegangen weil ich es nicht mehr ausgehalten habe ich bin 22 anfang meines lebens und erfahrung , als ich dann keine medikamente mehr nahm bekam ich eine innerliche unruhe (so als ob man explodieren würde) und alles wurde mir zuviel dann bin ich zum psychiater gegangen und bekam am anfang 7mg tavor( die welt war so schön boah) + amisulprid 200 morgens und 100 mg abends jetzt da ich das tavor abgesetzt habe merke ich die nebenwirkungen vom neuroleptika also die gefühllosigkeit und gleichgültigkeit einfach alle emotionen sind weg ich möchte am liebsten weinen aber das geht nicht mal ich habe nie wahnvorstellungen gehabt oder halluziniert ich hatte in der klinik nur manchmal mittrlstarke panikatacken die sich aber zurückgezogen haben ich leide seid 5 monaten mit der psyche ich will wieder gesund sein ich will kein wrack sein mit 22 danke

Antwort
von Djangoine, 212

Hey, also laut Wiki ist das einer der unerwünschten Wirkung. (Emotionale Verarmung; Depression) Kommt ganz drauf an wie viel du nimmst, desto wahrscheinlicher kann diese Wirkung eintreten. Ich selber nehme 8mg Serdolect, eine geringe Dosis und ich leide unter keiner emotionalen Verarmung, kann mir aber auch erst dann sicher sein, wenn ich das absetze. Ich kann aber noch heulen, mitfühlen, lachen etc. Vorher hab ich Risperdal genommen, dass hat mich zu einem Zombie gemacht. Wo man aber auch nicht sicher sein kann ob das die negativsymptomatik war oder einfach das Medikament... Liebe Grüße

Antwort
von bountyeis, 305

Hi, ich habe 2 Jahre lang Amisulprid genommen. Ich war in diesen 2 Jahren teilnahmelos, saß nur noch auf dem Sofa und habe viel geschlafen. Außerdem habe ich 30 kg zugenommen. Ich bekam allerdings zwischen 400 - 800 mgr. Da ich diesen Zustand nicht mehr aushielt, wollte ich absetzen. Leider hatte ich keine Ahnung, damals gab es noch kein Internet und mein Arzt hat mich nicht unterstützt: Das Absetzen war Hölle. Ich hatte stundenlange Panikattacken, Schweißausbrüche, musste mich ständig übergeben. Schließlich bin ich in die Psychiatrie gekommen, habe aber dort, weil ich mich geweigert habe, Amisulprid nochmals anzurühren, ein neues Neuroleptikum bekommen: Abilify. Damit ging es mir besser; ich wurde lebhaft, habe rasant wieder abgenommen. Deine Beobachtung der Gefühlslosigkeit ist richtig. Wenn Du es absetzen willst, mach es nicht alleine, hol dir bitte fachkundige Hilfe.

Antwort
von CharlotteW, 288

Eigentlich liegt darin genau der Sinn von Neuroleptika - sprich: die werden genau dazu verschrieben, um deine Gefühle zu dämpfen.

Siehe hierzu: http://de.wikipedia.org/wiki/Neuroleptikum

An deiner Stelle würde ich schnellstmöglich versuchen, wieder psychisch so stabil zu werden, dass du auf dieses Zeug verzichten kannst ...

Kommentar von bobbys ,

@CharlotteW

An deiner Stelle würde ich schnellstmöglich versuchen, wieder psychisch so stabil zu werden, dass du auf dieses Zeug verzichten kannst ... so einfach ist das leider nicht liebe Charlotte, wenn man sich mal das Anwendungsgebiet anschaut.

Bei akuten und chronischen schizophrenen Störungen und produktiven Zuständen mit Wahnvorstellungen, Halluzinationen, Denkstörungen, Feindseligkeit und Misstrauen. Weiterhin bei primär negativen Zuständen mit Verflachung von Empfindungen, emotionalem und sozialem Rückzug. LG bobbys

Antwort
von Senfbrot, 243

Nicht unbedingt. Für manche die sonst einfach garnicht klarkommen ist es eine gute Lösung, weil damit können sie wieder am Leben teilnehmen, viele haben einen normalen Alltag mit Arbeit und so.

Hast du denn eine Diagnose bekommen in der Klinik, du musst ja einen Entlassungsbrief bekommen haben, oder der Hausarzt, den kannst du dir dann kopieren lassen.

Antwort
von bobbys, 237

Hallo,

leider hast du nicht angegeben ,warum du dieses Mittel verordnet bekommen hast. Sicherlich nimmt es auch Einfluss auf die Empfindungen im positiven wie negativen. Deshalb wäre es interessant zu wissen ,warum du es einnimmst.

LG bobbys

Kommentar von Elijaassaad ,

Ich nehme das medikament ohne grund war in der psychiatrie weil es mir psychosomatisch schlecht ging also körperlich und die ärtzte meinten das kommt vom kopf ich wurde in der psychiatrie zwei monate erfolglos brhandelt ein monat mit antidepressiva (citalopram) und danach meinten die ärtzte das ich keine depression habe sondern was ungenaues psychotisches dann bekam ich risperdal wovon ich mich übergeben musste und in der bewegung beeinträchtigt wurde dann wurde mit zyprexa experementiert wo ich immernoch keine verbesserung verspührte, dann bin ich gegen ärtzlichen rat aus der psychiatrie gegangen weil ich es nicht mehr ausgehalten habe ich bin 22 anfang meines lebens und erfahrung , als ich dann keine medikamente mehr nahm bekam ich eine innerliche unruhe (so als ob man explodieren würde) und alles wurde mir zuviel dann bin ich zum psychiater gegangen und bekam am anfang 7mg tavor( die welt war so schön boah) + amisulprid 200 morgens und 100 mg abends jetzt da ich das tavor abgesetzt habe merke ich die nebenwirkungen vom neuroleptika also die gefühllosigkeit und gleichgültigkeit einfach alle emotionen sind weg ich möchte am liebsten weinen aber das geht nicht mal ich habe nie wahnvorstellungen gehabt oder halluziniert ich hatte in der klinik nur manchmal mittrlstarke panikatacken die sich aber zurückgezogen haben ich leide seid 5 monaten mit der psyche ich will wieder gesund sein ich will kein wrack sein mit 22 danke

Kommentar von bobbys ,

Das du diese innerliche Unruhe bekommen hast ist verständlich ,dabei hat es sich mit Sicherheit um ein Absetzungssyndrom gehandelt. Wie lange hast du denn das Tavor genommen und wurde es langsam ausgeschlichen? Auch das kann der Grund sein,das du jetzt so verstärkst empfindest, denn du warst ja eigentlich völlig abgeschossen mit Tavor.Sicherlich nimmst du das Medikament nicht einfach so ,denn es ging dir ja sehr schlecht. Es ist nicht so einfach bei Jungen Menschen die richtige Diagnose zustellen zumal oftmals noch Drogen im Spiel sind, deshalb muss man auch genau hinschauen bei den Therapien. Manchmal dauert solche Diagnostik schon mal bis zu einem halben Jahr und auch bis der Pat. das für Ihn richtige Medikament gefunden hat.Du solltest dir und deinem Arzt eine Chance geben die für dich optimale Medikation zu finden und vor allem auch noch weitere Therapiemaßnahmen z.B Psychotherapie uam.Du musst dir aber auch selber eingestehen,das du nicht gesund bist und auch die Hilfe die dir angeboten wird annehmen. Falls du mit deinem Neurologen/Psychiater nicht klar kommst ,solltest du auch noch mal über einen Wechsel nach denken.

LG bobbys

Kommentar von Elijaassaad ,

Tavor hab ich 2 monate genommen es wurde langsam ausgeschlichen

Kommentar von bobbys ,

naja das ist schon eine ganze Weile und bei 7mg anfänglich nicht ohne.....du solltest dir wirklich noch mal die Zeit nehmen und darüber nach denken ,ob es nicht wirklich Sinn macht noch mal einen Neustart in Sachen Therapie zu beginnen.LG

Antwort
von Autsch, 231

Deine Wahrnehmung ist richtig.

Kommentar von Elijaassaad ,

Also liegt es am neuroleptikum

Kommentar von Autsch ,

Ja. 100%ig. Ich weiß das.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten