Frage von Annermirl, 20

Lungenproblematiken aufgrund der Allergie?

Seit gestern habe ich ein sehr komisches Gefühl beim Atmen im Lungen- und Brustbereich. Es schmerzt nicht, es fühlt sich nur so an, als würde nicht genügend Luft in meine Lungen gelangen bzw. als ob die Lunge etwas "zugeschnürt" wäre.

Ich bin Allergiker (Gräser, Pollen etc.) und kämpfe schon seit einigen Wochen damit. So schlimm wie in diesem Jahr war es noch nie. Meine Nase links wird überhaupt nicht mehr frei, hatte deswegen auch über mehrere Wochen eine Nasennebenhöhlenentzündung. Schleim natürlich auch im Rachenbereich, der ziemlich festsitzt.

Ich mache täglich mehrere Nasenspülungen und inhaliere (Meersalz und Thymian). Desweiteren habe ich Ebastin Aristo 10mg und ein Kortisonnasenspray verschrieben bekommen - das ich nun schon mehrere Wochen einnehme - diese verschaffen aber anscheinend nicht den gewünschten Effekt.

Ich werde natürlich heute noch den Arzt aufsuchen. Der kann mir wohl am Besten weiterhelfen. ;)

Würde mich jedoch, über einen eventuellen Erfahrungsbericht von euch sehr freuen. Vielleicht hatte schon mal jemanden von euch solche Problematiken

Herzlichen Dank schon mal im Voraus :)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von GerhardUn, 12

Bei mir ist es dieses Jahr auch so schlimm wie noch in keinem Jahr zuvor, nehme auch 10mg Kortisonspray und damit geht es eigentlich wieder, war aber auch vor einer Woche in Bulgarien und da hattte ich überhaupt keine Probleme mit Pollen.
Ich habe ein Spray von Foster, vielleicht könntest du das mal ausprobieren.

Kommentar von Annermirl ,

Vielen Dank für deine Antwort... dieses Jahr ist es wirklich extrem schlimm. Sehr komisch. Habe gerade einen Turbohaler verschrieben bekommen - schauen wir mal, was das gute Teil so kann ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten