Frage von Max187, 90

Lunge schmerzt beim Rauchen?

Ich rauche jetzt schon seit ca 2 Jahren ca 5-10 Zigaretten pro Tag. Vor zwei Monaten ungefähr hab ich mit dem Kiffen angefangen aber das letzte mal war vor einem Monat und jetzt zu meiner Frage. Als ich gestern Nacht meine letzte Zigarette geraucht habe hatte ich ganz plötzlich ein Ziehen beim einatmen von Rauch das danach auch noch da war also nach dem rauchen ich konnte einfach nicht mehr tief einatmen normal atmen ging problemlos da mich die ganzen gedanken aber nicht schlafen gelassen haben hab ich hier so im forum umgeschaut wo ich dann gelesen hab dass iwo luft feststeckt oder dass etwas verspannt ist nach den kommentaren hab ich dann meine arme hinter dem rücken verschränkt und mein rücken knacksen gelasst und danach war es schon etwas besser. Als ich dann gerade aufgestanden bin und eine geraucht habe war das ziehen wieder da aber diesmal war der schmerz im kehlkopfbereich und nach der zigarette wieder im lungenbereich. Als ich gekifft habe war das mit dem Lungenschmerz auch schon so aber halt nicht so schlimm dass es mich gestört hat . Wisst ihr vielleicht was das ist ?? Ich hab gerade nämlich sehr angst deswegen wobei ich mir das selbst nicht erklären kann ich meine so von der einen minute auf die andere ?? Ich hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen :/ (Lasst bitte solche Kommentare wie hör auf damit oder rauchen ist schädlich dass ist meine entscheidung und sowas weiss ich auch selbst ich habe nur ledeglich um hilfe gebeten)

Antwort
von Akka2323, 46

Meine Freundin, langjährige Raucherin,  hat etwas bekommen, von dem ich gar nicht wußte, dass es das gibt, eine Art Lungenrheuma. Da verhärtet sich die Lunge langsam aber sicher immer mehr und kann den Sauerstoff nicht mehr verarbeiten. Die Folge, sie kann keine Treppen mehr steigen, nur noch wenige Meter laufen und bekommt jetzt so ein Sauerstoffgerät, das sie immer mitnehmen muß und ihr Sauerstoff durch die Nase in die Lunge pustet. Vielleicht fängt das bei Dir schon an?

Antwort
von Mahut, 56

Wen du meinst wir sollen dir nicht raten mit dem Rauchen aufzuhören, dann stellt sich mir die Frage, was du eigentlich von uns willst, rauche einfach weiter und du wirst schon sehen und fühlen was du dann in einigen Jahren für Krankheiten hast.

Du kannst dir nur selbst helfen, indem du damit aufhörst.

Antwort
von AlmaHoppe, 48

Hallo...

da wäre ja wohl mal ein Besuch beim Lungenfacharzt ganz gut ???

AH

Kommentar von Mahut ,

Ja und der wird ihm Raten, mit dem Rauchen aufzuhören.

Kommentar von alegna796 ,

Und wer bezahlt den Lungenfacharzt??? WIR! Und die, die wirklich einen Lungenfacharzt brauchen, bekommen keinen Termin.

Ich habe nie geraucht und einen Lungentumor gehabt, ich habe 7 Monate warten müssen, wahrscheinlich weil soooo viele Kiffer vor mir dran waren.

Antwort
von Hase02, 41

Du hast wohl die Marke  gewechselt oder zu tief inhaliert. Auch habe ich manchmal das Gefühl, am Filter wird mehr und mehr gespart, also kommt der Raucher heißer in die Lunge, das schmerszt, wenn Du es noch nicht gewohnt bist.

Kommentar von alegna796 ,

Na ja, die Hauptsache ist doch....er gewöhnt sich schnell daran!!!

Hoffentlich seine Lunge auch, bevor sie aufgibt. "Ich fass es nicht!"

Antwort
von alegna796, 29

Rauchen und Kiffen...Deine Lunge bedankt sich dafür und wenn es ihr zu viel wird, dann gibt sie auf. Aber Du hast das in der Hand, es ist Dein Leben.

Antwort
von WosIsLos, 49

Vermutlich wehrt sich dein Unterbewusstsein gegen das Rauchen.

Wenn du also auf Dritte schon nicht hörst, hör wenigstens auf dich selbst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten