Frage von helpmeplease12, 58

Lumbago und Hohlrücken - woher kommen die Schmerzen oberhalb der Brust?

Hallo bin echt am verzweifeln. Angefangen haben die Schmerzen mit einem Druck auf der Lendenwirbel. Später wurde das immer mehr die Schmerzen so dass ich nicht mehr aus dem liegen Zustand aufstehen konnte.

Ich muss dazu sagen dass ich noch eine pustulosis .Pustulosis ich an Händen sowie an den Füßen.

Ich wurde am 22.02.2016 ins Krankenhaus eingeliefert weil ich solche starken Schmerzen hatte dass ich nicht mal aufstehen konnte. Als ich entlassen worden bin fingen dann oberhalb des Rücken also an der Brustwirbelsäule Schmerzen an die sich anfühlen als würde die komplette Wirbelsäule beziehungsweise Brustwirbelsäule eingeengt werden.

Wenn ich liege dann zuckt auf einmal mein Rücken zusammen das ist wirklich sehr mysteriös. Die Ärzte im Krankenhaus haben auch alles geröntgt gefunden haben sie aber gar nichts. Diagnose war Lumbago. ich frage mich jetzt aber wieso ich diese komischen Schmerzen oberhalb der Brust Wirbelsäule habe am 8.3.16 ein Termin beim Orthopäden der mir Krankengymnastik verschreiben soll.

Aber ich frage mich wie ich das mit den Schmerzen durch halten soll kann mir jemand ein paar Tipps geben vielen Dank

Antwort
von helpmeplease12, 34

Ich habe die Schublade Phase und wird mit Kortision und bestrahlung therapiert. In den leisten habe ich die schmerzen aktuell auch und jetzt zucken die Muskeln wieder zusammen und tut weh . Ich bin echt so fertig und bin heulen weil mir niemand helfen kann :( will doch nur Gesund sein

Antwort
von StephanZehnt, 29

Hallo ..,

Du schreibst von einem Hexenschuss und von einer seltenen Form der Psoriasis Pustulosis . Also fangen wir einmal mit dem Hexenschuss   im Normalfall geht man wenn man keine Schmerzmittel bekommen hat zum Hausarzt.

Du solltest in dem Fall die Beine hochlagern Wenn man die Beine hiochlagert wird das Becken usw. entlastet.

Wenn ihr zufällig so eine Wärmepackung habt die in dem Schmerzbereich nutzen (solche Moorpackungen gibt es mitunter in Discountern oder dann halt evtl. in einem Sanitätshaus odgl. Das mit den Schmerzmitteln beim Hausarzt hatte ich Dir gesagt.

Nun gibt es Progresasive Muskelentspannung nach Jacobson. Es ist sicher schwierig in der Akutphase dies zu tun. Ich weis nun nicht ob Du m/ w  bist wie auch immer Dein Partner/in kann Dir ja einmal dies herunterladen.

http://www.reha-zentrum-plau.de/Zielgruppen/P-A/tabid6416/Entspannung-zum-Hoeren... (Kapitel 1 bis 3) .

Ja und dann machst Du halt dies was möglich ist. Was die andere Geschichte mit der Hauterkrankung angeht ich weis nicht wie der aktuelle Stand ist. Ob Du gerade eine Schubpause hast oder..?  Ja und wie das behandelt wird? (Cortison).

Wenn Du Dir das leisten kannst es gibt in Franken ich glaube das heisst Bad Windsheim  da gibt es eine Soletherme die einen hohen Salzgehalt hat.

Also einmal mit dem behandelnden Dermatologen sprechen ob das bei Dir Sinn macht! Falls man sich das finanziell leisten kann Kranke haben nicht selten ein sehr bescheidenes Einkommen.


Alles Gute Stephan


PS. Wenn das Alles nichts nützt halt die 116117 anrufen Kassenärztliche Notdienst!

Kommentar von evistie ,

Du solltest in dem Fall die Beine hochlagern Wenn man die Beine hiochlagert wird das Becken usw. entlastet.

Nicht nur hochlegen, sondern "Stufenlagerung": "Legen Sie sich flach auf den Rücken, beugen Sie Hüft- und Kniegelenke um 90 Grad und lagern Sie die Unterschenkel auf einem Schaumstoffwürfel, abgepolstertem Hocker oder hilfsweise auf einem Kissenberg."

http://www.forum-schmerz.de/schmerz-infos/rueckenschmerzen/therapie/ohne-medikam...

Antwort
von Hooks, 14

Zum Aufstehen aus dem Bett nimm Dir einen Schrubber ans Bett beim Hinlegen. Dann stützt Du Dich auf den beim Hochstemmen, dann arbeitest Du mit den Armmuskeln statt mit denen im Rücken. 

Ansonsten hilft Wärme. Binde Dir eine Wärmflasche oder Kornkissen auf den Rücken, am besten mit einem Schal, oder auch Gürtel. 

Das Zucken kann mit einem Msngel an Magnesium zusammenhängen, das entkrampft und entspannt,  wirkt auch gegen Schmerzen. Nimm soviel, bis Du Durchfall bekommst, dann reduziere etwas.

In der Muskulatur kannst Du viel B-Vitamine (Vitamin-B-Komplex) gebrauchen, vor allem auch bei Psoriasis. Ratiopharm oder Lichtenstein bieten hohe Dosierungen an.

Zusätzlich Vitamin A, etwa 2 EL Lebertran kannst Du gekühlt morgens nehmen, vor oder beim Essen. Das Vitamin D darin hilft Dir, Calcium aus dem Essen zu holen, sehr wichtig bei Einnahme von Cortison!

Und dann solltest Du auf Säuren jeglicher Art verzichten während eines Schubes. Obst, Kaffee, Alkohol...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten