Frage von Exitl, 12

Luftnot ; ?

Guten Abend !

Ich habe seit ca 2-3 Monaten atemproblem & war mittlerweile bei 4 Ärzten die mich komplett untersucht haben ( 2x blutabnahme ; Lungentest ; EKG ; Ultraschall ) jetzt habe ich aber seit 2 Tage wieder Probleme & weiß nicht was ich machen soll .. Die Ärzte Haben mir alle zugesagt dass ich keine organischen Probleme habe & jetzt habe ich eine Überweisung für den ordophäden, den ich demnächst besuchen werde.. Da er denkt ( der letzte Arzt, bei dem ich auch 3x war ) dass ich Probleme mit der Wirbelsäule habe.. Dennoch wollte ich fragen was ich machen soll wenn der ordophäde nichts findet !! Bzw was ich haben könnte, wenn niemand nix findet ? Kann es auch stressbedingt also physisch sein ? Danke :-)

Antwort
von gerdavh, 12

Hallo, nun warte doch erstmal ab, was der Orthopäde zu sagen hat. Bei Rückenproblemen kann es durchaus sein, dass sich das auf die Atmung bzw. das Zwerchfell auswirkt. Wenn der Orthopäde nichts findet und keine Physiotherapie verordnet, kannst Du Dir immer noch Gedanken machen,ob das bei Dir psychisch bedingt sein könnte, was übrigens durchaus der Fall sein kann. Hast Du denn Stress irgenwelcher Art? Atemprobleme kann man auch durch eine Allergie haben. Wurde schon mal ein Allergietest durchgeführt? Ich denke da in erster Linie an eine Hausstaubmilbenallergie, die ist relativ häufig. Hast Du vielleicht einen neuen Teppichboden oder neue Möbel? Überleg mal, was sich in Deinem direkten Umfeld geändert haben könnte. Allein ein neues Waschmittel kann allergische Reaktionen auslösen, die mit Atemnot einhergehen. Alles Gute. lg Gerda

Antwort
von Medicus92, 9

Hallo,

vventuell ist ein Belastungs-EKG oder eine Belastungs-Echokardiographie zur Ursachenforschung sinnvoll, um eine Herzerkrankung auszuschließen. Im Ruhe-EKG ist oft nicht alles zu sehen. Diese Untersuchungen sollten jedoch bei einem Kardiologen erfolgen.

Atemprobleme haben oft psychische Ursachen und da bis jetzt keine organische Ursachen gefunden liegt eine psychische Ursache nahe. Trotzdem würde ich die orthopädische Untersuchung abwarten. Sollte der Orthopäde auch keine Ursache für die Beschwerden finden, ist es vielleicht sinnvoll einen Facharzt für psychosomatische Medizin aufzusuchen.

http://www.apotheken-umschau.de/atemnot

Liebe Grüße und gute Besserung

Medicus92

Antwort
von anjasahlmann, 7

hast Du denn gerade Stress ist die Frage

und wann tritt es auf (Tageszeit) und wie genau und was hast Du da gerade gemacht oder vorher gemacht und wo draußen oder drinnen in bestimmten Räumen oder wie oder hast Du an was Bestimmtes gedacht oder welche Tätigkeit machst Du dann gerade zu der Zeit und wie genau fühlst Du Dich bevor es auftritt mit wem hast Du dann gerade Kontakt oder bist Du ganz allein oder mit wem hattest Du davor Kontakt oder an was oder wen denkst Du dabei oder dachtest Du bevor die Luftnot kam

kannst Du nicht einatmen nicht ausatmen atmest Du zu schnell oder wie

das alles will der Homöopath von Dir mindestens genau wissen bevor er Dir helfen kann

Kommentar von walesca ,

Gleich sooooo viele Gegenfragen?? Was hat das alles mit Luftnot zu tun?? (habe selbst Belastungs-Asthma!). Deine Antworten sind schon recht merkwürdig und mit Sicherheit wenig hilfreich!! LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten