Frage von tower, 107

loch im zahnfleisch nach w-zahn Entfernung

Hallo, ich bin etwas sehr unsicher. Und zwar wurden mir die beiden unteren Weisheitszähne gezogen. Es wurde genäht. Ich war sehr vorsichtig in der zeit als ich die Fäden drin hatte. Auch als sie mir entfernt wurden, was nun eine Woche her ist. Leider ist auf der linken Seite ein gigantisches loch... scheint offensichtlich nicht richtig zusammen gewachsen zu sein, was auch permanent nässt und blutet! Rechts ist alles gut. Das loch ist vom Durchmesser ein gutes Stück größer als das Watteende eines Ohrstäbchens. Und bestimmt 1, 5 cm tief! Es geht auch nach hinten weg noch weiter. Es schmerzt auch leicht. Ein Gefühl als wäre dort ein zahn, welcher gerade Kälteschmerz aussendet. Sehr sehr unangenehm, es fühlt sich auch so an, als seien hinten essensreste. Aber ich versuche durch vorsichtiges spühlen diese zu entfernen, was aber überhaupt nicht klappt.. weder mit spritze- noch mit normalen wasser im mund. Es ist einfach nur schrecklich. Ich habe angst das sich dort etwas entzündet. Darüber hinaus lässt sich das zahnfleisch vom hinteren backenzahn fast komplett weg klappen, sodass ich recht tiefe einblicke bekomme. Ich möchte da nicht mit i-was drin rum stochern um es zu säubern, ich fühle schließlich nicht wo ich hin muss.

Antwort
von gerdavh, 107

Hallo tower, Du solltest unbedingt nochmals zu dem Arzt, der diese Zähne gezogen hat. Im allgemeinen wird das Zahnfleisch direkt nach dem Ziehen fest zusammengedrückt, damit eben kein Loch entsteht. Anscheinend wurde das bei Dir nicht gemacht, sondern genäht. Auf alle Fälle hört sich das nicht gut an. Wenn das Loch wirklich so tief ist und schmerzt, gehe ich auch davon aus, dass da Essenreste drin sind . Eine Entzündung ist da vorprogrammiert. Ich würde da auch nicht drin herumstochern - eigentlich hast Du alles richtig gemacht. Geh auf alle Fälle so bald als möglich nochmals zum Arzt. Grüße Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Hallo tower, ich habe noch eine Ergänzung zu machen. Vielleicht solltest Du gar nicht erst wieder zum Zahnarzt, sondern in die nächste Uni-Klinik fahren. Du brauchst jetzt wahrscheinlich einen guten Zahnchirurgen und evtl. Antibiotika. Wenn sich erstmal der Kieferknochen, also die Knochenhaut, entzündet, wird es für Dich zu einem echten Problem. Ich will Dir hier keine Angst machen, aber das kann passieren. Alles, alles Gute. Gerda

Antwort
von anonymous, 90

Ich, an deiner Stelle, würde nochmals beim Zahnchirurgen vorstellig werden.Da stimmt irgentwas nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten