Frage von Herodot123, 6.916

loch im zahn ohne schmerzen

hallo, habe seit einem jahr ein loch im backenzahn! habe ziemlich angst vor dem zahnarzt...bei meinem letzten termin dort ( im januar 2014 ) sagte er zu mir es sei oberflächlich ( backenzahn ) und keine große sache. wenn ich mir das loch im spiegel betrachte sehe ich es. meine frage ist ob jemand weiß wie lange man warten kann bis man bohren muss. das loch tut nicht weh, ist nicht empfindlich....kurz gesagt keinerlei beschwerden. ich frage deshalb wie lange ich warten kann, da ich als angstpatient lange anlauf brauche und hin und wieder auch wieder vom stuhl bei zahnarzt aufstehe und sage "es geht heute einfach nicht"! dies ist aber nicht immer der fall....habe ja erst im januar 2014 ein anderes loch behandeln lassen. danke fürs zuhören. lg

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Herodot123,

Schau mal bitte hier:
Zahnarzt Karies

Antwort
von dinska, 6.916

Du solltest nicht zu lange warten, denn das Loch kann immer größer werden und am Ende muss der Zahn gezogen werden. Ich habe auch in meinen Backenzähnen nur wenig Gefühl und merke nichts, wenn gebohrt wird. Deshalb überwinde dich und lass es zumachen. Sage dir, was sein muss muss sein, Augen zu und durch und du wirst sehen am Ende ist es gar nicht so schlimm. Ich bekomme auch Zustände beim Zahnarzt, wenn ich schon den Bohrer im Wartezimmer summen höre, aber was solls, es gibt Schlimmeres im Leben!

Antwort
von Schabbes, 5.742

Moin,

wenn ein Loch vorhanden ist, muss prinzipiell gebohrt werden. Ansonsten wird man den Zahn von innen nicht sauber bekommen - was Grundvoraussetzung für den Erfolg einer Behandlung ist. Anschließend wird der Zahn natürlich verschlossen.

Solange Du noch keine Schmerzen hast, ist die Behandlung sehr einfach und bedarf keinen großen Aufwand. Sobald aber die Karies die Pulpa (darunter liegen die Nerven) durchdringt, werden natürlich die Schmerzen dazukommen. Dann ist im Regelfall die Wurzelbehandlung nur noch die letzte Möglichkeit, den Zahn zu erhalten.

Jeder Zahnarzt möchte natürlich den Zahn solange wie möglich erhalten. Daher ist es immer ratsam, so früh wie möglich zum Zahnarzt zu gehen. Die Probleme werden leider nicht weniger - auch wenn es schön wäre. Bedenke immer, dass bei ausbleibender Behandlung das Ganze auch bis auf den Kieferknochen übergreifen kann.

Alles Gute

Antwort
von Kire1, 4.526

Du hast Karies, d.h. Dein Zahnschmelz ist bereits angegriffen und teilweise zerstört (deshalb das Loch). Das bedeutet, wenn Du nichts unternimmst, wird das Loch tiefer werden, bis irgendwann der Zahn nicht mehr zu retten ist. Bohren muss man bei einem bereits sichtbaren Loch immer.

Noch wäre die Behandlung aber eine Kleinigkeit, wie Dein Zahnarzt sagt. Je länger Du wartest, desto unangenehmer wird die Behandlung. Und desto teurer.

Und wenn Du wartest, bis es weh tut, ist der Zahnnerv angegriffen, muss möglicherweise eine Wurzelbehandlung gemacht werden. Fiese, schmerzhaft und nicht gut.

Such Dir also einen auf Angstpatienten spezialisierten Zahnarzt und geh dort schnellstmöglich hin.

Übrigens: Früher sind Menschen an unbehandelten und dann irgendwann vereiterten Zähnen gestorben. Davor solltest Du Angst haben. Nicht vor einer Füllung eines Backenzahnes.

Kommentar von Herodot123 ,

danke für die antwort. bin schon bei einem zahnarzt für angstpatienten....habe auch schon mal lachgas genommen.....nur ist diese lachgasmaske sehr unangenehm. das letzte loch ( im januar 2014 ) habe ich dann nur mit einer betäubungsspritze eigentlich entspannt überstanden. doch letzte woche hätte ich den backenzahn behandeln lassen müssen und habe den termin dann kurz vorher abgesagt weil die angst doch wieder stärker war.....ich weiß das war eine saublöde entscheidung von mir...aber es ging mir gesamt nicht gut. werde versuchen in den nächsten vier wochen den zahn behandeln zu lassen.....deshalb meine frage ob so ein zeitfenster noch ok ist. danke. lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten