Frage von Bina86, 28

Was passiert in einer Lungenspezialklinik?

folgendes Anliegen habe ich:

Ich bin 30 Jahre alt und mich begleitet seit Geburt an ein Asthma bronchiale.

Die letzten 10 Jahre war ich Beschwerde- und Medikamentenfrei.

Seit dem 21.09. habe ich starke Atemnot und furchtbares Giemen. Mein Hausarzt hatte mich daher sofort ins Krankenhaus eingewiesen, wo ich 11 Rage verbracht habe. Behandlung erfolgte mit Sauerstoff und Kortisonspritzen. Leider trat keine Besserung ein und ich wurde am 01.10. entlassen. Röntgen o.B. Lungenfunktion sehr schlecht, Spasmolysetest nach Salbutamol schlechter. Herz o.B.

Am Dienstag bin ich sofort zum Lungenfacharzt überwiesen worden. Dieser meinte ich wäre in einem sehr kritischen Zustand. Die Medikamente wurden aufs höchste hochgefahren. Foster, Spiriva, Singulair, Prednisolon Tabletten, Salbutamol. Jeden Tag Infusionen mit Theophyllin hochdosiert und Kortisonspritzen Prednisolon 150mg.

Alles das schlägt nicht an. Meine Augen unterlaufen täglich in lila/blau.

Ich werde nun am Dienstag in eine Lungenspezialklinik stationär aufgenommen. Mein Pneumo hat mich eingewiesen.

Was erwartet mich da? Ich möchte einfach wieder normal atmen können. Keiner weiß, woher es kommt. Was wird in einer Lungen-Spezialklinik anders gemacht als das, was bisher ambulant gemacht wurde??? Ich bin verzweifelt und habe Angst was auf mich zukommt.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Nelly1433, 20

Man wird dort Ihre Krankenakte studieren, evtl. weitere Untersuchungen vornehmen und dann eine entsprechende Behandlung einleiten. Was das sein wird, kann keiner von uns sagen.

Auf jeden Fall ALLES ALLES GUTE !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten