Frage von tomtimtom, 143

Lispeln bekämpfen....

Hey, Ich bin 16 Jahre alt und lispel leicht. Das macht mir Angst! Weil ich es selber nicht höre. Das Lispeln wirkt sich auch extrem auf mein Selbstvertrauen aus z.B wenn ich einen Satz sagen möchte, versuche ich die Wörter mit S und Sch am Anfang zu umgehen. Außerdem habe ich einen Überbiss und glaube das es damit zusammenhängt. Natürlich schreiben jetzt einige ich solle zum Logopäden gehen, aber das geht nicht, weil ich so viel anderes zu tuen habe! (Ich kann mir wirklich auch nicht die Zeit dafür nehmen). Kann mir jemand Tipps für Übungen geben???

Grüße

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Alois, 140

Hallo tomtimtom,

der Zeitaufwand bei der Logopädie beträgt wöchentlich 1-maximal 2 Stunden - soviel Zeit sollte eigentlich schon sein.....

Alternativ kannst du Flöte spielen lernen (kein Witz) - früher, als es noch kaum Logopädie gab (und schon gar nicht auf Krankenschein) lernte man ein Holz- oder aber auch Blechblasinstrument; am einfachsten ist übrigens Blockflöte - allerdings ist der Zeitaufwand in etwa 10x höher als bei einer Sprech-, Sprach- oder Stimmtherapie.....

Liebe Grüße, Alois

Kommentar von Lexi77 ,

Diese Antwort gefällt mir als Musikerin - und Flötistin ;-). Wobei das Flöte lernen auch nicht einfach ist (meine Schülerinnen fluchen immer wieder mal), deutlich zeitaufwändiger und die Kosten für den Lehrer über nimmt leider keine Krankenkasse. :-D

Antwort
von bobbys, 132

Welche Übungen bei Sigmatismus helfen können •Gegen Lispeln helfen Ihnen Übungen, die die Muskulatur der Zunge kräftigen, sowie Ansaug- und Puste- Übungen. •Die Zungenmuskulatur können Sie kräftigen, indem Sie Ihre Zunge soweit wie möglich nach hinten an den Gaumen legen und die Zunge dann wieder schnell nach vorne bewegen. •Außerdem können Sie versuchen, Ihre Nasenspitze mit Ihrer Zunge zu berühren, und die Zunge dann wieder in Ruheposition zurückschnellen lassen. •Für die Puste-Übung gegen Lispeln brauchen Sie einen Wattebausch. Legen Sie den Wattebausch vor sich hin und pusten ihn kräfig weg. •Auch Ansaugübungen gegen Lispeln können Sie mit Ihrem Wattebausch durchführen. Nehmen Sie einen Strohhalm in den Mund, das andere Ende ist auf Ihren Wattebausch gerichtet. Saugen Sie den Wattebausch durch den Strohhalm zu sich heran. •Bei allen Übungen gegen Lispeln gilt: Einmal ist keinmal. Je öfter Sie Ihre Übungen durchführen, desto schneller stellen sich die Erfolge ein.

Quelle: Helpster

LG bobbys

Antwort
von StephanZehnt, 105

Hallo Tom,

da wird Dir nichts anderes übrig bleiben als Dir vom Hausarzt ein Rezept für eine Logopädin zu besorgen. Ja und dann kannst Du langsam anfangen einen sauberen Korken (einer Weinflasche) in den Mund nehmen und damit versuchen zu sprechen.

Das erfordert einige Übung. Wenn Du dann einen Termin hasst bei der Logopädin zeigt sie Dir wie genau das funktioniert. Ich schätze Schauspieler nutzen das auch mitunter.

VG Stephan

http://www.kunstundso.com/2011/08/17/ubungen-fur-deutliches-sprechen-das-20-minu...

Antwort
von Speechy, 80

Hallo!

Wenn Deine Zahnfehlstellung mit einer Spange korrigiert wird, ist das schon mal ein guter Anfang. Allerdings wird Deine Zunge, wenn sie denn beim Sprechen und/oder Schlucken gegen die Zähne stößt, den Erfolg der Zahnspange langsam, aber sicher wieder verringern. Daher ist ein Besuch bei einer Sprachtherapeutin oder Logopädin wirklich sinnvoll.

Ansonsten helfen tatsächlich Übungen, die die Zungenmuskulatur stärken, für den Anfang ganz gut. Darauf aufbauend muss aber auch der Bewegungsablauf der Zunge beim Schlucken und Sprechen mal untersucht und ggf. ein neues Bewegungsmuster eingeübt werden.

Für Übungen für zu Hause kannst Du einfach mal "Übungen Mundmotorik" googlen. Und dann die Übungen im Schnitt 3x/täglich mit je 5 Wiederholungen durchführen. Ohne zu wissen, was Dein Lispeln verursacht, ist es aber nicht wirklich möglich, Dir gezielte Übungen zu empfehlen. Und ohne gezielte Übungen hält sich der Erfolg eher in Grenzen. Daher meine Empfehlung: Wenn Dich das Lispeln stört, nimm Dir die Zeit für die Logopädie.

Antwort
von Mahut, 73

Da wird dir nichts anderes übrig bleiben und zum Logopäden zu gehen, eventuell würde ich auch mal über eine Zahnkorrektur nachzudenken.

Kommentar von tomtimtom ,

Bin beim Kieferorthopäde und habe eine lose Spange

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community