Frage von Jacky1967, 135

Lipomentfernung unter dem Knie

Hallo, nach einer Lipomentfernung unterhalb vom Knie habe ich immer wieder Wundsekret in der Wundhöhle. Mein Arzt hat schon mehrmals punktiert aber es läuft immer wieder voll. Nun habe ich Angst das es zu einer Entzündung kommen könnte. Mittlerweile habe ich Schmerzen und nach der letzten Punktion vor zwei Tagen ist das Knie schon wieder dick und rot. Ich bin langsam mit den Nerven am Ende, denn mein Arzt meinte es könnt noch mehrmals punktiert werden bis alles wieder verheilt ist. Wer hat ähnliche Erfahrungen mit so einer Lipomentfernung gemacht? Bitte nur ernstgemeinte Antworten!

Lieben Dank!

Antwort
von Rappelkiste, 101

Puh, mit so etwas habe ich jetzt keinerlei Erfahrung. Allerdings mit Wunden, die nicht so recht verheilen wollen. In meiner Familie kam so ein Fall vor nicht allzu langer Zeit vor, da hat die Wunde über mehrere Wochen hinweg genässt, und zwar nicht wenig. Da wurde sich damit beholfen, dass die Wunde täglich (mit normalem Wasser) gespült wurde, mit der Zeit heilte das dann ab, dauerte aber ganz schön lange und kostete auch viel Geduld.

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann gibt es bei dir keine Öffnung nach außen, oder? Meine erste Idee ist daher, ob man diese Öffnung nicht einfach künstlich schaffen könnte, bis der Sekretfluss nachgelassen hat? Also eine Art Drainage legen? Dann müsste nicht ständig punktiert werden. Sprich deinen Arzt doch mal auf alternative Möglichkeiten zu den andauernden Punktionen an. Ich wünsche dir auf alle Fälle gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten