Frage von Spe1234, 116

Leide ich unter einer Schilddrüsenüberfunktion?

Ich habe den großen Verdacht, dass ich an einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) leide.

Denn ich habe einige sehr eindeutige Symptome:

 -unnormale starke Schweißausbrüche, die sich kaum bis gar nicht regulieren lassen

 -sehr unterdurchschnittliches Körpergewicht (55 Kilogramm bei 171 cm) -keine Möglichkeit der Gewichtszunahme, egal wie viel ich esse 

-keine Möglichkeit der Muskelhypertrophie 

-überdurchschnittlich schneller Verdauungsprozess

 -brüchige, feine, schwache Haare 

-wenig Kraft -dauerhafter Stress in Kombination mit Nervosität

Meine Eltern bringen wie immer die typischen Sprüche ("Du alter Hypochonder", "Wenn du älter wirst, geht das weg"..etc.)

Doch ich glaube einem Mediziner, bzw. einem Menschen, der sich in dem Fachbereich sehr gut auskennt mehr als den hohlen Sprüchen meiner Eltern. Außerdem habe ich durch diese Eigenschaften leider ein sehr unästhetisches Erscheinungsbild, denn ganz ehrlich: Wer findet denn schon so einen Menschen mit diesem Körper den ich habe attraktiv?

Was kann ich tun? Soll ich mich untersuchen lassen? Und wenn die Krankheit diagnostiziert wird, was sind die Behandlungsmöglichkeiten?

Danke

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Lexi77, 89

Hallo!

Die Frage, ob du an einer Schilddrüsenüberfunktion leidest, kann dir nur ein Arzt beantworten, nachdem er dein Blut untersucht und somit deine Blutwerte bestimmt hat. Die Symptome sind meiner Meinung nach viel zu vage, um da aus der Anamnese schon ja oder nein sagen zu können. 

Du solltest also mal einen Termin bei deinem Hausarzt machen, ihm deine Beschwerden schildern und um eine Blutbildkontrolle bitten. Leider schreibst du hier nur, dass deine Eltern dich nicht ernst nehmen, nicht aber dein Alter. Aber anhand deiner Ausdrucksweise gehe ich mal davon aus, dass du keine 12 mehr bist. Zum Arzt solltest du aber auf jeden Fall gehen, unabhängig davon, was deine Eltern davon halten, denn es ist ja schließlich dein Körper. Es sollte auch meiner Meinung nach kein Problem sein, wenn du da alleine hin gehst.

Sollte dann tatsächlich eine Fehlfunktion der Schilddrüse diagnostiziert werden, kann man da relativ einfach mit Medikamenten was gegen machen. Da brauchst du keine Angst zu haben.

Ich frage mich aber schon, warum deine Eltern dich für einen Hypochonder halten. Hattest du bereits öfter mal "Wehwehchen", wegen derer du oft beim Arzt warst? Oder machst du schnell aus einer "Mücke einen Elefanten"? Die werden das ja nicht einfach so sagen (wenn doch solltet ihr vielleicht mal an eurer Beziehung zueinander arbeiten).

Zu deinem zweiten "Problem":

Wer findet denn schon so einen Menschen mit diesem Körper den ich habe attraktiv?

Ich glaube, du solltest auch mal an deinem Selbstbewusstsein arbeiten. Nicht jeder ist perfekt - wie es uns die diversen Medien aber gerne vorgauckeln. Du musst lernen, dich mit deinem Körper, so wie du bist, zu arrangieren. Wenn du ein entsprechendes Selbstbewusstsein ausstrahlst veränderst du damit auch deine Ausstrahlung. Und nicht jeder (jedes Mädchen/jede Frau) hat das gleiche Schönheitsideal. Was der einen gefällt, gefällt einer anderen schon lange nicht. Vielleicht findest du eine Freundin, die dich genau so mag, wie du bist. Übrigens glaube ich dass vielen Mädchen/Frauen wichtiger ist, dass du was im Kopf hast. Dein Körper ist nur eine Hülle, viel wichtiger ist der Inhalt.

Ich weiß, dass das schwer ist, das zu akzeptieren und zu lernen. Ich habe z.B. keine schöne Nase mit einem kleinen Buckel. Ich bin früher oft deswegen gehänselt und aufgezogen worden, so dass mich das auch teilweise sehr verletzt hat. Aber irgendwann habe ich mich darüber hinweg gesetzt und irgendwann konnte ich über solche Witzchen lachen und entsprechend kontra geben. Und inzwischen redet keiner mehr über meine Nase.

Auch jetzt finde ich meinen Körper nicht wirklich toll, ich habe u.a. viele Narben und kann z.B. im Sommer nichts ärmelloses anziehen. Aber hey, das sind halt Spuren des Lebens. Und das ist nicht immer Hochglanz mit Glitter!

Ich wünsche dir viel Erfolg, beide Probleme anzugehen.

Alles Gute, Lexi

Antwort
von ThePoetsWife, 103

Hallo,

ich habe eine Schilddrüsenüberfunktion, sehe dass etwas gelassener wie du, kann essen, soviel ich will, bleibe schlank, schwitze auch mal, aber dass tun andere auch, muss im Winter nicht so frieren.

Kraft bekommst du u.a. durch Sport, dass hat mich nie daran gehindert, viel Sport zu betreiben.

Geh bitte erst mal zum Arzt und lass die Schilddrüsenwerte abklären, je nach Befund, wirst du medikamentös eingestellt.

Liebe Grüße

Antwort
von brido, 75

Langsamkeit, Frieren, dicksein (nicht immer)  sprechen für eine Unterfunktion. Herzklopfen, Magersein (nicht immer), Ängste für eine Überfunktion. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community