Frage von flos80, 27

leichte Schmerzen im Knie 2 Monate nach OP?

Hallo,

kurze Einleitung: Ich fahre seit 23 Jahren Skateboard und hatte eine Knochenabsplitterung im Knie. Diese wurde von einem Profi :) per Arthroskopie behandelt. --> es lief alles Bestens

Danach fing ich an mein Bein wieder zu trainieren.

Ich mache einbeinige Kniebeugen mit und ohne Gewichte auf einen Balance Board - Ergometer Training, Springen im Stand usw... alles ohne Schmerzen....

Jetzt nach 2 Monaten habe ich wieder versucht zu skaten - aber vor erst nur mal in einer kleinen Rampe - und falls sich das jemand vorstellen kann:

um Schwung zu halten muss man (mit den Knien) im richtigen Moment das Board in die Rundung der Rampe drücken - und da gibt es mir leichte Schmerzen (nichts im Vergleich zu vorher). Der Schmerz ist eine Mischung aus Dumpf und Stechen - genau kann ich es auch nicht Beschreiben und lokalisieren... :(

Diese kleine Belastung kann doch nicht schlimmer sein, als mein ganzes Training.

Der Schmerz ist jetzt nicht schlimm - aber ich habe Angst das es schlimmer werden könnte... für mich stellt sich die Frage - Weitermachen / Aufhören ?

Noch dazu habe ich sehr viel Geld für die OP bezahlt und möchte nicht, dass es umsonst war.

Hat jemand vielleicht Erfahrungen, Ideen, Vorschläge?

Merci !

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo flos80,

Schau mal bitte hier:
Schmerzen Operation

Antwort
von linda2206, 6

Hallo, man kann auch ein verletztes Knie wieder fit bekommen. Aus eigener Erfahrung möchte ich dir empfehlen, wenn möglich täglich 15 - 30 min auf einem Hometrainer ohne großen Widerstand Rad zu fahren. Zusätzlich wäre die Anwendung von Quarkwickel sehr positiv, weil mit Quark leichte Entzündungen, die in einem angeschlagenen Knie immer wieder entstehen, behandelt werden können.

Dazu kannst du Speisequark aus dem Supermarkt verwenden und selber einen Quarkwickel mit Baumwolltücher herstellen. Einfacher aber teurer sind die fertigen Quarkpack aus der Apotheke (gibts auch schon bei Amazon). Die musst du nur in kaltem Wasser einweichen und auflegen. Mit einer elastischen Binde befestigen und etwa 30 - 35 min wirken lassen.

Außerdem könntest du homöopathische Globuli besorgen (Arnika D 12) und täglich 3 x 5 Globuli über einen Zeitraum von 1 bis 2 Wochen nehmen.

Wünsch dir gute Besserung!

Antwort
von Akka2323, 9

Orthopädische Probleme können zwar besser werden, aber selten wird es so wie früher als man noch jung war. Du wirst Dich daran gewöhnen müssen, dass manche Dinge nicht mehr so locker gehen. Fast alle Sportler sind mit ca. 40 Jahren orthopädische Wracks. Und gerade Knie sind das empfindlichste Gelenk. Das wird nie wieder wie früher und ist ziemlich athrosegefährdet, vor allem, wenn es schon mal verletzt war. Da kann auch der tollste Orthopäde nichts machen.

Kommentar von flos80 ,

Na - danke für die Aufmunterung :) 
Werde trotzdem alles geben um das wieder Fit zu bekommen...
--> ist leider auch immer eine Kostenfrage

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community