Frage von Dobbylein, 87

Leberfleck im Auge - Tumorangst

Guten Morgen,

ich habe den Fehler gemacht Dr. Google zu befragen :(

Bei einer Routineuntersuchung beim Augenarzt (bin 31) hat er auf meiner Bindehaut im Auge einen kleinen dunklen Punkt (Muttermal) gesehen. Bei der Augenspiegelung meinte er, es ginge auch etwas auf die Hornhaut.

Als ich fragte, ob das was Ernstes sei, sagte er nein, aber die Uniklinik (in unserer Stadt) solle sich dies mal anschauen und fotographisch festhalten.

Wir sind dann so verblieben, dass er einen Bericht an die Augenklinik schreibt, damit deren Privatsprechstunde mit mir einen Termin ausmachen kann.

Daheim habe ich gegoogelt und bin immer wieder auf Hautkrebs und "höchst verdächtig bei Auftreten auf der Hornhaut" gestoßen.

Da ich leicht zur Angst neige bin ich nun völlig fertig.

Ich frage mich halt, ob es wirklich nur sicherheitshalber eine normale Abklärung ist. Wie ist das mit den "Überweisungen". Ich frage mich die ganze Zeit ob er mich - wenn er tatsächlich etwas akut Verdächtiges gesehen hätte, mich nicht sofort in die Klinik geschickt hätte... und nicht nur "da machen Sie dann einen Termin aus".

Gibt es Erfahrungen?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von dinska, 76

Mach dir da mal nicht soviele Sorgen, sondern warte einfach alles Weitere ab. Nur wenn sich nichts tun sollte, würde ich nochmal nachhaken oder eigene Schritte unternehmen.

Antwort
von walesca, 87

Hallo Dobbylein!

Ich frage mich die ganze Zeit ob er mich - wenn er tatsächlich etwas akut Verdächtiges gesehen hätte, mich nicht sofort in die Klinik geschickt hätte

Mit dieser Überlegung hast Du dir die Frage ja schon selbst beantwortet. Ganz sicher hätte er sonst so gehandelt!!! Dein Arzt handelt sehr verantwortungsvoll, wenn er Dich bei dem kleinsten Verdacht zum Spezialisten schickt, der das abklären soll!! Mach Dich nicht unnötig verrückt und warte den Termin der Untersuchung erst einmal ab. Sollten Dir die Nerven zu sehr dabei zusetzen, kannst Du auch mal ein "Bachblüten-Rescue-Lutschbonbon" nehmen. Und lass lieber Google u.Co. links liegen!!

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Dobbylein, 68

Heute kam direkt der Befundbericht. Dort ist von einer "diskreten" Melanose (schwarze Pigmentierung) die Rede. "Diskret" klingt ja schon mal gut. Zeitgleich kam auch die Einladung der Uniklinik - Termin in 2 Monaten. Ich denke, dann wird's schon nix sein, wenn der Termin in der Privatsprechstunde erst so weit raus ist...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten