Frage von sonne123, 95

Leberenzymwerte bei Medikamenteneinnahme/Selbsttest´s für zu Hause

Hallo,

der Psychiater verschrieb mir vor 4 Wochen Valdoxan aufgrund von Schlafstörungen.Übermorgen habe ich nun wieder einen Kontrolltermin.Da das Medikament die Leberenzymwerte erhöhen kann,wird eine Kontrolle laut PB in regelmäßigen Abständen (3,6,12 und nach 24 Wochen) empfohlen.Nun würde mich interessieren,welche Werte in diesem speziell von Bedeutung wären.....GPT und GOT? Desweiteren soll es auch Schnelltest´s für zu Hause geben.Eine gute Sache,wenn man ev. dann zwischen den Terminen selbst kontrolliert,nur wie verläßlich sind sie? Kann mir jemand seine Erfahrungen mitteilen?

Danke und liebe Grüße

Antwort
von gerdavh, 79

Hallo sonne123, der Arzt wird wahrscheinlich die Werte SGOT, SGPT, Gamma-GT und evtl.die alkalische Phosphatase bestimmen (da bin ich mir aber nicht ganz sicher). Die Bestimmung dieser Blutwerte kann man meines Wissens nicht in einem Selbsttest durchführen. Da wirst Du leider in regelmäßigen Abständen zum Arzt müssen. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Ich habe nochmal gegoogelt, ich finde keine Selbsttests, aber ich bin auf einen informativen Link über die Leberwerte gestoßen, vielleicht interessiert Dich das?

http://www.onmeda.de/laborwerte/leberwerte.html

Alles Gute. lg Gerda

Kommentar von sonne123 ,

Hallo Gerda,

danke für den informativen Link.Ob überhaupt noch einmal Blut abgenommen wird kann ich noch nicht sagen,trotzem interessierte es mich welche Werte dann von Bedeutung wären.

Dieser Selbsttest oder Schnelltest für zu Hause soll im Urin gemessen werden,ob das allerdings schon aussagekräftig genug ist? Daher die Frage hier.....

Liebe Grüße

Kommentar von sonne123 ,

Nachtrag:

Im Urin soll der Bilirubin Wert - Abbauprodukt von Hämoglobin - bei einer möglichen Infektion oder Entzündung der Leber von Bedeutung sein......

Kommentar von gerdavh ,

Der Bilirubinwert ist erhöht, wenn z.B. eine Gallenwegserkrankung oder eine Hepatis vorliegt. Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass dieser Wert auch bestimmt wird, weiß es aber nicht, einfach mal abwarten. Solange Du regelmäßig Deine Blutwerte bestimmen lässt, brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen (Du hast schon genug Sorgen). lg Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten