Frage von Freya100, 264

Laut Befund stark erhöhter Cholesterinwert. Jetzt habe ich große Sorge und Angst vor einem Herzinfarkt. Was kann ich tun um den Wert zu senken?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von hajori1, 215

Hallo

Die Vermutung ist, ein fehlendes oder zu wenig vorhandenes Enzym das das Cholesterin aufspaltet und es für die Zellen verfügbar macht Cholesterin von über 600 auf unter 190 absenken

Da ich selbst einen Cholesterin-wert zeitweise über 600 hatte denke ich kann ich hier obwohl kein Arzt, aus eigener Erfahrung, und da ich mich nicht damit abfinden wollte, auch wegen der bei mir starken und Akuten Nebenwirkungen von einen Medikament auf Sterinbasis (Die zur Zeit der Einnahme noch nicht im Beipacktext angeführt waren, erst ein halbes Jahr später) Meine Internistin hat das Medikament sofort abgesetzt.

Da ich das seltene Glück habe eine Ärztin zu haben die sich laufend weiterbildet (dadurch leider schwer und erst nach Monaten ein Termin) und nach einen Gespräch, wo ich auch meine Überlegung mit ihr diskutierte das ich denke das eben wahrscheinlich nur ein Enzym oder ähnliches fehlt um das Cholesterin für die Zellen verfügbar zu machen, pflichtete sie mir in meinen Überlegungen zu.

Das hat mich dazu ermutigt nach einen Naturpräparat zu suchen,(so ungefähr zehn Jahre habe ich alles das sie mir sagte ausprobiert und auch regelmäßig Zuhause mit einen selbst in der Apotheke gekauften Geeichten Kombi-gerät - Cholesterin, Triglyceride, Glucose überprüft.Am Anfang alle drei Tage dann wen das Cholesterin gesunken ist in größeren Abständen kontrollieren.

Viele Öle oder auch Vitamine z.b. B6, B12, Leinöl, Omega3, Fischöl, und noch vieles mehr hat das Cholesterin zwar gesenkt aber nie so stark wie das Letzte das ich jetzt seit einen halben Jahr nehme, seit dem ist mein Cholesterin-wert nicht mehr höher als einmal nach einen bewusst sehr Fetten Essen 183 gewesen.

Das sogenannte Wundermittel habe ich nach langen Recherchen zufällig im Internet gefunden und ist ein seit Jahrzehnten bekanntes billiges Hausmittel.

KOKOSNUSSÖL (auch COCUS geschrieben) Man bekommt es im Reformhaus oder im Asiashop.

Ich nähme jeden Tag, einmal am Morgen und einmal am Abend eine Messerspitze davon (es ist bei Zimmertemperatur fest und wird erst bei höherer Temperatur flüssig (gehärtetes Fett nicht verwenden[Ceres]).

Es macht auch nichts aus wen man einmal auf die Einnahme vergisst.Bei mir ist ausgetestet worden das es sich bei mir um Vererbung handelt, daher kann ich nicht mit Sicherheit sagen ob es bei jeden so gut funktioniert.

Voraussetzung: Ein Messgerät zur Selbstkontrolle, Kokosöl und Eigenverantwortung.

Diese Information ersetzt keinen Arzt und jeder der das für sich austestet macht es auf Eigenverantwortung, da ich nicht garantieren kann das es bei jeden genauso wirkt wie bei mir, aber es kostet nur den Preis des Kokosöls und den Versuch.

Ich hoffe das es auch bei anderen genauso gut wirkt wie bei mir, Rückmeldungen bitte hier im Forum währen wünschenswert, und wen es bei anderen auch so gut wirkt bitte weitersagen und Link auf dieses Forum und den Artikel anfügen.

Ich hoffe das ich damit etwas zu Gesundheit und Loslösung von der Chemielobby tun kann. (hat nur bei dieser Nebenwirkungen).

Kommentar von Sallychris ,

Hallo Hajori1, danke für Deinen ausführlichen Bericht. Suche schon lange nach einer Alternative, den Cholesterinwert zu senken.

Habe mir Kokosöl im Reformhaus gekauft und nehme schon seit vier Wochen jeden Morgen 1 Teelöffel voll davon.

Deinem Bericht zufolge genügt das nicht und ich werde es ab sofort morgens und Abends nehmen.

Noch eine Frage: Wieviel kostet denn so ein Meßgerät zur Selbstkontrolle? Gibt es da verschiedene und welches ist denn dan zu empfehlen?

Solltest Du diesen Kommentar lesen, würde ich mich sehr über eine Antwort freuen.

Viele Grüße

Sallychris

Kommentar von hajori1 ,

Ja es gibt verschidene, wichtig ist das es Cholesterin und
Triglyceride, messen kann, Glucose ist auch nicht schlecht aber muß es nicht unbedingt können.
Das Meßgerät kostet so um die €100,-- aber wichtiger ist wieviel die Teststreifen kosten, den die brauchst du ja dann regelmässig.            

Ich habe auch nur einen Kaffeelöffel morgens und abents genommen, jetzt nehme ich es nur noch am Morgen, und auch nur noch einen kleinen Kaffeelöffel.

Aber da es sich beim Kokosöll nur um ein Lebensmittel handelt ist es nicht so wichtig wieviel man nimmt sondern wenn man es zum Cholesterinsenken nimmt, bei welcher Menge es wirkt.

Viele Grüße

hajori1

Antwort
von Medicus92, 200

Hallo,

auf dieser Website findest du alle wichtigen Informationen:

http://www.cholesterinspiegel.de/startseite/

Ansonsten gilt möglichst fettarm zu essen, auf Nikotin und Alkohol zu verzichten und auf eine ausreichende Bewegung zu achten. Übergewicht, wenn vorhanden, sollte abgebaut werden.

Eine professionelle Ernährungsberatung ist ebenfalls zu empfehlen. Die Cholesterinwerte sollten regelmäßig kontrolliert werden. Bei ausbleibender Besserung der Cholesterinwerte, ist eventuell eine medikamentöse Therapie angezeigt. Hierüber sollte jedoch der behandelnde Arzt entscheiden.

Buchtipp: 

Cholesterin senken: mit Wirkstoffen aus der Natur, GU Verlag

Liebe Grüße

Medicu92

Antwort
von Mahut, 263

Hast du keine Statine vom Arzt bekommen?

Du kannst aber auch aktiv was dagegen tun, Falls du Übergewicht hast nehme ab, Bewegung ist auch hilfreich, mit dem Rauchen aufhören,

Einen Tipp habe ich noch, den habe ich selber ausprobiert und es hat geholfen,

Esse 2 - 3 Mal die Woche Hülsenfrüchte, am Besten helfen Linsen und Bohnen. Mein LDL hat dich dadurch gesenkt und mein HDL erhöht.

Viel Gemüse und wenig Fleisch und gesunde Öle zb Olivenöl und Rapsöl solltest du auch zu dir nehmen.

Antwort
von NinaLina, 125

Ich vserstehe deine Sorgen und Ängste. Aber ich kann dich ein bisschen beruhigen, jetzt da der erhöhte Cholesterinwert diagnostiziert wurde kannst du aktiv dagegen wirken und das Risiko eines Herzinfarktes um ein Vielfaches minimieren. Ursache von einem hohen Cholesterinspiegel können zu viele gesättigte Fettsäuren sein, die mit der Nahrung aufgenommen werden (die sind in tierischen Produkten wie Butter, Sahne oder Speck, aber auch in Fertigmahlzeiten und Fast-Food enthalten). Deshalb solltest du auf eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung achten und wenn möglich öfter auf tierische Fette verzichten. Alkohol und Rauchen am besten komplett vermeiden und auch aufs Gewicht achten ist wichtig (Bewegung, Bewegung, Bewegung!). Zusätzlich kann Roter Reismehl-Extrakt den Cholesterinspiegel senken. Frag doch mal deinen Arzt oder in der Apotheke, ich kann dir auf jeden Fall den Cholesterin-Komplex empfehlen, ein ganz natürliches Mittel das hilft, den Cholesterinspiegel zu senken.

Antwort
von franzMI, 30

Hallo Freya100,

bei mir wurde selber vor kurzem ein zu hoher Cholesterinwert festgestellt und ich bin gerade dabei meine Ernährung und meinen Lifestyle umzukrempeln.

Du bist inzwischen bestimmt schon um einiges weiter als ich, was die Umstellung der Gewohntheiten angeht, aber mir wurde gerade eine tolle Webseite mit vielen Informationen empfohlen: http://www.cholesterinspiegel-hilfe.com/behandlung/ Vielleicht ist da noch was neues für dich dabei...

Wie geht es dir inzwischen? Hat sich dein Wert gesenkt?

Antwort
von Freya100, 111

Erst einmal danke euch allen für die vielen Nachrichten und Tipps. Das wichtigste zuerst: natürlich bin ich in ärztlicher Behandlung und habe auch div. Medikamente verschrieben bekommen. Lese ich mir da aber die Beipackzettel usw. durch wird mir schlecht – die Nebenwirkungen sind ja ein Wahnsinn!!! Deshalb würde ich gerne selbst aktiv werden und dazu beitragen dass der Spiegel schnell von selbst sinkt. Gleichezeitig bin ich auf der Suche nach natürlichen Alternativen. Kokusnussöl und Roter-Reismehl-Extrakt klingen toll. Ich werde mal mit meinem Arzt absprechen, was er davon hält. Meine Ernährung habe ich sofort umgestellt, geraucht habe ich nie aber den Alkohol werde ich ab sofort komplett weglassen und tierische Fette so weit als irgendwie möglich einschränken. Die Mittelmeerkost mag ich sowie total gerne. Und Bewegung mache ich auch ganz brav seit dem Befund.

Antwort
von Tusux82, 128

Generell solltest du dich einfach gesünder ernähren. Häufig wird die Mittelmeerkost empfohlen mit viel Gemüse, Olivenöl und Fisch ;-) Weniger Fleisch, Chips etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community