Frage von Dusty01, 13

Langzeitblutdruck

Hallöle.....jetzt hab ich ein Langzeitblutdruckmessgerät am Arm, das nervt aber muss sein. Jetzt meine frage: ist ein Langzeitblutdruck effizienter als ein LangzeitEKG? weil der Bultdruck iss wie immer leicht erhöht was mir wirklich Angst einjagt ist, dass der Puls immer zwischen 85 und 93 liegt.... muss ich mir grosse sorgen machen? das Ergebnis bekomme ich erst morgen früh. Eine ernstgemeinte Antwort wäre echt nett...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Allewetter, 10

Das sind zwei verschiedene Sachen. Du solltest dir deswegen jetzt erst mal keinen Kopf machen. Ist doch schon mal gut, dass du in ärztlichen Händen gut aufgehoben bist. Wenn dein Blutdruck permamanent leicht erhöht ist, dann gilt es zu überprüfen, woran das liegen könnte. Hast du womöglich leichtes Übergewicht? Ist du zu fett oder trinkst du zuviel Alkohol? Wenn diese Dinge reduziert werden wird auch dein Blutdruck sinken. Du bräuchtest dann noch nicht einmal Medikamente.

Antwort
von evistie, 9

Du musst Dir erst einmal gar keine Sorgen machen, und schon gar nicht musst Du dauernd auf Deine Werte starren. Dann regst Du Dich nämlich auf und der Pulsschlag erhöht sich... :o)

ist ein Langzeitblutdruck effizienter als ein LangzeitEKG

Was verstehst Du unter "effizient"? Blutdruck ist die eine Sache und Deine Herzspannungskurve eine andere. Beide Langzeitmessungen tragen zur Diagnose bei.

Antwort
von GeraldF, 6

Bei einer Langzeitblutdruckmessung interessiert vorrangig der Blutdruck. Die Messung der Herzfrequenz erfolgt ja nur sporadisch, quasi als "Abfallprodukt" bei der Blutdruckmessung. Da ist mit einer kontinuierlichen Langzeit-EKG Aufzeichnung nicht vergleichbar. Ein Puls zwischen 85 und 93 ist darüber hinaus völlig normal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community