Frage von scheick,

Lange keinen Stuhlgang?

Wenn man länger keinen Stuhlgang hatte, was bedeutet das? Liegt das nur an der Ernährung oder kann das auch was anderes bedeuten? Langsam, nach einer Woche, ist mir das etwas unheimlich. Wer kann mir weiterhelfen?

Antwort von Haifischflosse,

Ja, du hast recht. Nach einer Woche ohne Stuhlgang sollte man etwas unternehmen. Hast du schon ein Abführmittel versucht oder einen Einlauf? Du kannst aber auch erst einen Versuch mit einem Hausmittel unternehmen. Also Leinsamen oder Weizenkleie einnehmen und dazu sehr sehr viel Wasser trinken. Bei mir hiflt das zuverlässig. Wenn es bei dir nicht helfen sollte kannst du immer noch auf ein "richtiges" Abführmittel umsteigen. Danach vielleicht bewusst auf die Ernährung achten.

Antwort von Yvonne1968,

Fehlender Stuhlgang kann viele Ursachen haben. Wenn es dir sonst einigermaßen gut geht, würde ich es mit Abführzäpfchen auf Glycerinbasis versuchen. Kaufe dir in der Apotheke die Glycerinzäpfchen und führe jeweils morgens, mittags und abends ein Zäpfchen ein. Das kannst du 2-3 Tage machen, danach müßtest du eine deutliche Besserung spüren. Die Zäpfchen wirken jeweils nach 15- 30 Minuten.

LG Yvonne1968

Antwort von blaumachtschlau,

Ballaststoffreiche Ernährung und ausreichend trinken sind die wichtigsten Voraussetzungen für einen geregelten Stuhlgang. Dazu kommen dann noch ausreichende Bewegung, möglichst täglich. Versuch, deinen Stuhlgang mit Leinsamen oder etwas ähnlichem wieder in Gang zu bringen. Eine Woche ohne Darmentleerung ist nicht ganz ungefährlich. Dein Körper muss ja gereinigt, die Abfallstoffe beseitigt werden.

Antwort von berta,

hallo scheick,

wie schon erwähnt, kann die ernährung eine rolle spielen. ebenso wichtig für einen geregelten stuhlgang ist die flüssigkeitsaufnahme > kann es sein, dass du ZU WENIG trinkst? (stilles wasser wäre am besten)

versuche mal morgens auf nüchternen magen, ein glas warmes wasser zu trinken > kurbelt die darmtätigkeit an.

menschen, die sich ballaststoffreich ernähren, haben übrigens seltener verstopfung.

isst du evtl. zu viele "übersäuernde" lebensmittel? z.b. kuchen, schokolade, weißmehlprodukte... viel eiweiß > in form von fleisch, wurst, käse, milchprodukten etc.?

bewegst du dich ZU WENIG?

EINE WOCHE keinen stuhlgang zu haben ist schon heftig, würd ich sagen. der kot dickt ja ein und wird sehr fest und hart.

ich an deiner stelle würde doch mal einen arzt aufsuchen, um eine "krankhafte" ursache auszuschließen.

und sollten tatsächlich oben genannte gründe > "schuld" an deiner "verstopfung" sein, dann kannst du das ja in zukunft ändern.

alles gute für dich!

Antwort von elliellen,

Hallo, probier es am besten erst auf natürliche Weise,dinska hat schon einige gute und hilfreiche Lebensmittel beschrieben.Leinsamen(geschrotet)und Flohsamen(Apotheke)hilft sehr gut,ebenfalls Weizenkleie,man kann es gut in Getränke einrühren.VIIIIEEEL trinken ist sehr wichtig,damit der quellende Effekt erzielt wird.Trockenpflaumen und Früchteriegel zwischendurch helfen auch.Wenn du dann auch noch keine Besserung merkst,solltest du doch einen Arzt aufsuchen,denn regelmäßiger Stuhlgang ist wichtig für den Körper,wobei es nicht jeden Tag sein muß.Gruss und viel Erfolg!

Antwort von dinska,

Es hat verschiedene Ursachen. Die Ernährung spielt dabei eine große Rolle. Iss viel Gemüse und früh Haferflocken mit geschrotenem Leinsamen. Wenn es überhaupt nicht geht ganzen Leinsamen über Nacht einweichen und am Morgen mit Joghurt oder im Müsli essen. Regelmäßig trinken, am besten Wasser und ungesüßten Tee.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community