Frage von Wissenshunger, 18

Lange Antibiotikaeinnahme

Hallo Leute! Meine Oma wurde vor 11 Wochen schon zum dritten mal am Knie operiert (Infektion im Knie) und wurde für 6 Wochen mit Antibiotikainfusionen behandelt. Nun nimmt sie schon seit 4 Wochen jeden Tag 6 Antibiotika - Tabletten... Meine Frage dazu ist das nicht schon ein zu langer Einnahmezeitraum? Mach mir da ein bisschen Sorgen..

Lg Wissenshunger

Antwort
von gerdavh, 10

Hallo, zuweilen ist es einfach notwendig bei schweren Infektionen, vor allem wenn sie operativ behandelt werden müssen, eine so intensive und nachhaltige Antibiotikagabe zu verordnen. Wenn Du Zweifel (4 Wochen erscheinen mir jetzt auch sehr lang) hast, begleite Deine Oma zum behandelnden Arzt - das kann durchaus der HA sein, der ja die Befunde des Krankenhauses sicherlich zugeschickt bekam - und hinterfrage das nochmal. Bei dieser Gelegenheit sollte angesprochen werden, was Deine Oma zusätzlich machen kann (Naturjoghut essen?), damit die Darmflora nicht geschädigt wird. Dafür gibt es spezielle Medikamente. lg Gerda

Antwort
von elliellen, 9

Hallo!

Ja, das ist ein sehr langer Zeitraum für eine AB Einnahme und deine Sorge ist berechtigt.

Da ich die Gesamtsituation nicht kenne, ist das auf die Entfernung schlecht zu beurteilen. Es macht nun auch wenig Sinn, deiner Oma über lange Zeit ein Antibiotikum nach dem anderen zu verschreiben, aber leider machen sich viele Ärzte darüber keine großen Gedanken. Man muss bedenken, dass die lange AB Einnahme das Imunsystem schwächt und somit immer neue Infektionen kommen werden. Auch an der Leber gehen die vielen Pillen nicht spurlos vorbei.

Deine Oma sollte sich während der Einnahme sehr gesund und immunstärkend ernähren und ihr solltet eventuell eine Zweitmeinung einholen. Alles Gute für deine Oma

Antwort
von Mahut, 7

Nein das ist es nicht, denn wenn die Infektion am Knie wieder zurück kommt, kan es sein, das es nicht mehr zu Behandeln ist und das Bein amputiert werden muss, oder im schlimmsten Fall stirbt.

Ich hatte nach meiner Herz OP, einen Keim am Sternum und bekam 6 Wochen einen Antibiotikum Tropf, zusätzlich noch Tabletten, zum Glück hat es geholfen.

Auf der Station lagen Patienten, die 4 Monate und länger ein Antibiotikum bekamen

Gute Besserung für deine Oma

Antwort
von Nic129, 6

... die große Frage ist, um WELCHES Medikament es sich handelt ...

Ohne die Informationen werden Sie hier, außer der Standardleier (á la "bloß nicht", "ah, die Darmflora", "Oh Gott Wahnsinn", ect.) , nichts erfahren... Denn es gibt Antibiotika en masse... Und nicht jedes ist Gleich und nicht jedes ist für kurz- oder langfristige Einnahme.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten