Frage von crisul1961, 94

Lagerungsschwindel seit Wochen ... - wie lange wird das dauern?

Hallo, ich bin nicht richtig fündig geworden. So hoffe ich, Tipps zu bekommen.

Seit einigen Wochen ist mir immer wieder schwindelig ... Ich dachte erst, es käme vom Nacken (Verspannungen), der Hausarzt, mein Orthopäde und meine HNO nach mehreren Untersuchungen (beim HNO: Hörtest, Trommelfellmessung, Augenkontrolle und anderes mehr ...) haben aber alle gesagt, das sei gutartiger Lagerungsschwindel.

Es ist wohl nur das linke Ohr betroffen, wenn ich die Übungen fürs rechte Ohr mache, passiert schwindeltechnisch nix. Wenn ich z.B. auf dem Bett liege - gerade auf dem Rücken - und mich nach links drehe, dreht sich alles :-) Aber auch, wenn ich mich von der rechten Seitenlage zur Mitte aufsetze, fahre ich Karussell. Der Schwindel ist auch oft, wenn ich nach oben (Regal / Bücherschrank etc.) oder nach unten (Schuhe zubinden) gucke. Und auch sonst habe ich manchmal so ein "schwammiges Gefühl" wie durch Watte. Echt nervig !!!!! Nein, erkältet bin ich nicht, habe auch keine übergangen.

Als Medizin nehme ich Vertigoheel-Tropfen - 3x 10 Tropfen morgens/mittags/abends - und zusätzlich mache ich etliche Male am Tag die vom Arzt erklärten Befreiungsübungen..... In der letzten Woche hatte ich zeitweise das Gefühl, der Schwindel ist weg. Weit gefehlt > wieder da.

Wie lange kann das andauern? Meint, bis es gänzlich weg ist? Oder gibt es noch andere Behandlungsmethoden? Danke schön für Tipps!

Frohe Weihnachtstage wünscht crisul

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von xSandrax, 92

Hm, hab gerade mal auf http://symptomat.de/Lagerungsschwindel nachgeguckt... leider steht da auch nicht wie lange es dauert, bis es wieder weg ist. Vermutlich muss die Ursache bekämpft werden...wenn die weg ist, geht wahrscheinlich auch der Schwindel weg! Gute Besserung!

Kommentar von crisul1961 ,

Danke schön.

Antwort
von hortensie, 87

Ich möchte dir die Osteopathie vorschlagen. Möglicherweise hat der Orthopäde etwas übersehen...

Kommentar von crisul1961 ,

Der Orthopäde hat lediglich abgetastet und ein paar kleine Übungen gemacht, mehr nicht. Röntgen fand er zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht notwendig .....

Anfang Jan 2014 werde ich mal zu einem anderen HNO gehen > zwei Meinungen einzuholen ist besser als auf eine blind vertrauen.

Herzlichen Dank.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community