Frage von critter, 149

L-Arginin - sinnvoll zur Fettverbrennung?

Mir wurde heute über L-Arginin erzählt wegen u.a. erfolgreicher Blutdrucksenkung und Fettverbrennung. Ist das wirklich empfehlenswert?

L-Arginin ist einfach in Drogerien zu kaufen. Oder sollte man vorher mit dem Hausarzt reden, wenn man bereits ein blutdrucksenkendes Medikament nimmt?

Antwort
von RJPetry, 144

Also ich weiss zwar, daß gute Dinge, mit denen die Konzerne nicht allzuviel Geld verdienen können, gerne schlechtgemacht werden. Ob man dabei aber auch so gravierend negative Ergebnisse wie beim Arginin hinbekommen kann (siehe unten), weiss ich nicht. Da es aber genügend biologische Mittel und Methoden gibt, den Blutdruck zu senken und auch sein Gewicht zu regulieren, braucht man das Arginin also nicht. Ich würde das Risiko nicht eingehen.

Schau doch mal im Netz nach "Schnitzer" und "Bluthochdruck" oder "Bluthochdruckstudie". Ansonsten gibt es noch viele unterstützende Möglichkeiten, da wirst Du im Netz zuhauf fündig. Um zum Thema Gewicht einfach Dr. Bruker: "Idealgewicht ohne Hungerkur".

In der folgenden Studie wurde Arginin nach einem Herzinfarkt gegeben, und nach 6 Monaten waren die Arterien nicht besser dran und in der Behandlungsgruppe gab es 6 Tote und in der Placebogruppe keinen:

http://jama.jamanetwork.com/article.aspx?articleid=202136

Zitat: "There was no significant change from baseline to 6 months in the vascular stiffness measurements or left ventricular ejection fraction in either of the 2 groups, including those 60 years or older and the entire study group. However, 6 participants (8.6%) in the L-arginine group died during the 6-month study period vs none in the placebo group (P = .01)."

Arginin führt ja zur Freisetzung von NO, was meist als positiv gesehen wird, da es Arterien erweiternd ist. Aber es gibt auch die Lehre vom "nitrosativen Streß" (durch NO = Stickstoffmonoxid) z.B. von Dr. Bodo Kuklinski. Es gibt eine sehr ausführliche Seite hierzu. Einfach nach dem Namen und "Nitrosativer Stress" suchen.

Antwort
von pferdezahn, 125

Arginin und Lysin, daraus baut sich der Koerper das Wachstumshormon, das Muskeln aufbaut, und ist bei Bodybuildern sehr gefragt. L-Arginin ist eine semiessenzielle Aminosaeure. In der Wachstumsphase, bei schweren Infektionen (Krebs, AIDS) und Verletzungen ist der Organismus auf die zusaetzliche exogene Zufuhr mit der Nahrung angewiesen. Anwendungsgebiete sind: Herz-Kreislauf-Erkrankungen - Diabetes melitus - Hyperammonaemie - Immunsystem - Leistungssport - Infertilitaet - Wundheilung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten