Frage von Maraike61, 77

Künstlicher Darmausgang bei künstlichem Koma?

Welche Vorbereitungen müssen für ein künstliches Koma getroffen werden und benötigt man auch einen künstlichen Darmausgang?

Antwort
von evistie, 58

Deine bisherigen Fragen, mit einer Ausnahme  ohne "weitere Details", lesen sich allesamt wie eine Abfragestunde in der Schule. Es ist nicht ersichtlich, ob Du hier lediglich "Hausaufgabenhilfe" benötigst, oder tatsächlich einen persönlichen Rat.

Falls Du einen Rat brauchst, so präzisiere doch bitte Dein persönliches Anliegen durch ergänzende Angaben.

Die Gesundheitsfrage-Community hier ist um "guten Rat" bemüht; theoretische Abhandlungen über Teilbereiche der Medizin lassen sich besser durch gezieltes Googeln im Internet finden.

Kommentar von Maraike61 ,

Schade, damit hätte ich nun auf einer Seite,wie dieser wirklich nicht gerechnet, so abgekanzelt zu werden. Was für eine gemeine Unterstellung. Über eine solche Umgangsform bin ich wahrlich entsetzt. Was habe ich denn falsch gemacht? 

Ich bin nicht mehr die jüngste, und auch nicht täglich im Internet unterwegs. Habe versucht die Antworten auf meine drängenden Fragen zu googeln,und bin LEIDER  nicht fündig geworden. Dann habe ich diese Seite hier entdeckt, und war ganz glücklich, da ich fälschlicherweise annahm, hier Antworten zu bekommen. Mir war nicht klar, dass ich dafür die gesamte dazugehörige Krankengeschichte darlegen muss. Es ist für mich das Allererste Mal überhaupt, dass ich es wage,etwas öffentlich im Internet zu recherchieren. Es handelt sich bei all meinen Fragen um einen Menschen, der mir sehr am Herzen liegt. Da ich aber nicht verwandt bin , und zudem auch noch zu weit weg wohne, um meine Anliegen irgendwie vor Ort klären zu können, habe ich nun viele Stunden im Internet herumgesucht. Und dann werde ich hier abgewatscht wie ein Schulkind. Darüber bin ich maßlos enttäuscht. 

Der Zustand meiner Bekannten ist LEIDER  (wie aus meinen Fragen evtl. zu entnehmen )sehr ernst und bedrückt mich daher auch sehr. Da ich auch nur Laie auf diesem Gebiet bin und mich die Situation sehr erschreckt hat,sind mir tausend Gedanken durch den Kopf gegangen,und ich wollte Antworten,um besser verstehen zu können, was das alles nun bedeutet, uns welche Möglichkeiten es denn nun eigentlich noch gibt. Da es hier aber auch um die Persönlichkeitsrechte meiner Bekannten geht,und ihre Lage durchaus so ernst ist,dass sie es  evtl. nicht mehr lange durchsteht, wollte ich einfach verhindern, dass man ihre gesamte Krankengeschichte hier eines Tages nachlesen kann. Und das dann ja auch noch für alle Zeiten. Dennoch brennen mir all meine Fragen so sehr auf der Seele, dass ich, auch zu meiner eigenen Beruhigung,  nach Antworten suche. Es tut mir leid, dass ich dem Irrtum unterlag,damit hier genau auf der richtigen Seite gelandet zu sein.  Ich habe deshalb einfach nur die Fragen gestellt, die mich umtreiben, ohne dafür näher in die Details gehen zu müssen bzw. zu wollen, und darauf gehofft,hier aussagekräftige Antworten zu bekommen.UND!!ich bin ganz bestimmt kein  Schulkind, welches irgendwelche Hausaufgabenhilfe benötigt. 

Dennoch möchte ich mich bei Ihnen dafür bedanken, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, mir zu antworten, und auch für die Zeit, diesen Kommentar zu lesen.

Da ich, wie bereits erwähnt, nicht mehr die jüngste bin,und auch nicht wirklich sehr vertraut mit dem googeln usw. könnten Sie mir evtl. dennoch weiterhelfen, indem sie mir eine Seite nennen, wo ich mit meinen Fragen besser aufgehoben bin. Dann bliebe mir zumindest die stundenlange weitere Suche erspart. Darüber würde ich mich sehr freuen, denn dann hätte es ja doch noch etwas Gutes gehabt, fälschlicherweise Weise auf dieser Seite gelandet zu sein. Mir tut mein Irrtum sehr leid, aber wie gesagt,ich bin in diesen Dingen eine blutige Anfängerin. Vielen herzlichen Dank für Ihre kostbare Zeit. 

Mit freundlichen Grüßen 

E. Scheffner 

Kommentar von evistie ,

Vielen Dank, dass Sie sich trotz Ihrer verständlichen Enttäuschung noch die Mühe gemacht haben, die Gründe zu erläutern, die Sie auf diese Plattform geführt haben. Dazu muss ich sagen: Nicht Sie sind falsch auf dieser Plattform, sondern meine Einschätzung ihrer Fragen. Das tut mir sehr leid und ich möchte mich dafür bei Ihnen entschuldigen.

Gestatten Sie mir trotzdem noch eine Erklärung, wie es zu dieser Fehleinschätzung gekommen ist. Ihre Fragestellungen entsprachen nicht den Richtlinien (deshalb wurden vermutlich zwei ihrer Fragen vom Support gleich ganz gelöscht):

Der Titel Deiner Frage ist ganz besonders wichtig: Je aussagekräftiger und klarer Deine Frage formuliert ist, desto mehr gute Antworten wirst Du erhalten. Achte daher darauf, dass Du immer eine vollständige Frage inklusive Fragezeichen formulierst! Jede Frage muss zusätzlich einen Erklärungstext (Details zur Frage) enthalten. Wenn Du hier zum Beispiel ein paar Hintergrundinfos reinschreibst, warum Du jetzt eine Antwort brauchst oder welche Art von Informationen Dir weiterhelfen, wirst Du auch hilfreiche Antworten bekommen.

https://www.gesundheitsfrage.net/policy 

Wie Sie vielleicht bemerkt haben, wurde Ihre erste Frage  (Fibromyalgie)dennoch - auch von mir - ausführlich beantwortet. Es ist also nicht so, dass hier jeder gleich unfreundlich abgefertigt wird, nur weil er einen Fehler gemacht hat. Als dann jedoch Ihre nächsten vier Fragen in kurzen Abständen ebenso wenig aussagekräftig gestellt wurden, habe ich mir gestattet, Ihre Beweggründe zu hinterfragen. Kein Mensch verlangt hier von Ihnen, dass Sie personalisierte Krankengeschichten mit Wiedererkennungswert einstellen! Es hätten eine kurze "Fallschilderung" und der Hinweis, dass Sie sich aus persönlichen Gründen ein Bild dieses Krankheitsverlaufs machen möchten, genügt, um die Anonymität zu wahren.

Aber vielleicht sind Sie ja tatsächlich hier "nicht auf der richtigen Plattform"? Denn hier geht es ums Ratgeben, und welchen "Rat" könnten wir Ihnen hier schon geben? Die Community hier besteht größtenteils aus Laien, die komplizierte medizinische Verfahren höchstens aus eigener Erfahrung darstellen könnten. Dennoch habe ich hier versucht, Ihnen einen weiterführenden Link zu geben:

https://www.gesundheitsfrage.net/frage/bestrahlung-bei-leukaemie?foundIn=user-pr...

 könnten Sie mir evtl. dennoch weiterhelfen, indem sie mir eine Seite nennen, wo ich mit meinen Fragen besser aufgehoben bin.

https://www.krebsinformationsdienst.de/tumorarten/leukaemien/

Ich bedaure sehr, dass Sie sich hier "schlecht behandelt" fühlten, und hoffe, dass Sie meine Entschuldigung annehmen.

Kommentar von Maraike61 ,

Ja klar, kann ich Ihre Entschuldigung annehmen. Wie ich ja geschrieben habe, bin ich auf diesem Gebiet des googelns und öffentlich im Internet recherchierns eine blutige Anfängerin, und habe auch nicht alles richtig gemacht. Vielen Dank auch für die Links.

Da ich eigentlich diese Plattform hier gar nicht so schlecht finde, würde ich es gerne nochmal versuchen, meine Fragen an den Mann/ die Frau zu bringen. Um jetzt aber nicht wieder alles falsch zu machen, möchte ich erstmal nachfragen, ob ich meine Fragen jetzt auch an Sie direkt stellen kann, oder ob ich es nochmal ganz allgemein an die gesamte Community richten sollte?

Kommentar von evistie ,

Bitte richten Sie Ihre Frage(n) generell an die ganze Community, nicht an einzelne User.

Sie müssen nicht jede Frage (wie geschehen) einzeln stellen, sondern können (und sollten) diese in einer Frage bündeln, damit der Zusammenhang gewahrt bleibt und Sie das "Drumherum" nur einmal schildern müssen. Denn speziell dem Laien erschließt sich der Zusammenhang zwischen Leukämie, künstlichem Darmausgang, künstlichem Koma usw. nicht auf Anhieb, wenn die Fragen separat gestellt werden.

Es ist möglich, dass Sie die Antworten, was obigen Themenkreis betrifft, trotzdem enttäuschen werden. Denn auch wenn hier ab und an ganz wenige Ärzte reinschauen und die eine oder andere Frage beantworten - Gesundheitsfrage.net ist eine letztendlich eine Laienplattform und mit speziellen medizinischen Fragen, wie Sie sie gestellt haben, oft überfordert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community