Frage von Rapwnzel206 08.03.2012

Kribbeln in den armen und Beinen

  • Antwort von Lowgee 08.03.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo.

    Google mal nach: restless legs

    Mein Vater hat das. Auffällig ist hierbei das das "Kribbeln" oft in ruhephasen beginnt und sich dann steigern kann. Mein Vater meint das wäre dann wie tausende Ameisen in den Beinen und könnte auch richtig "stechend" sein. Da gibt es aber zich verschieden arten wie betroffene das wahrnehmen. Ein Versuch ist es wert!

    Was auch immer es ist......Gute Besserung!

  • Antwort von Balsam 08.03.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Den Nacken würde ich mir mit Johanniskrautrotöl einreiben sobald er weh tut. Geh in die Sonne oder ins Solarium oder kauf Dir ein Vitamin D Präparat

    Dein Symptom ist wohl das Karpaltunnelsyndrom. Das kommt von einer Schilddrüsenunterfunktion...das passiert öfter nach dem langen Winter. da muß man raus und Sonne tanken und sich in der Sonne bewegen, mehr und mehr. Der Bär frißt nach dem Winterschlaf immer Bärlauch damit seine Schilddrüse wieder aufdreht, das können wir ihm abgucken. Löwenzahn ist auch ein Drüsenpuscher, davon kann man Salat machen oder Löwenzahnhonig. Davon muß man gleich pinkeln gehen, das zeigt wie gut Löwenzahn die Drüsen wieder fít macht.

  • Antwort von cyracus 11.03.2012

    Lass es auf jeden Fall vom Arzt abklären, damit Du nichts verschleppst, was jetzt leichter zu beheben wäre ...

  • Antwort von Akka2323 09.03.2012

    Ich habe das auch, bei mir wurde vom Neurologen eine Polyneuropathie diagnostiziert. Ich schlicke morgens und abends je 100 mg Lyrica. Damit geht es ganz gut.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!