Frage von Regenbogen98, 165

Kreuzbandriss OP ambulant oder stationär?

Ich muss bald operiert werden wegen meinem Kreuzband, weil das gerissen ist. Jetzt meine Frage, kann man da Halbnarkose nehmen, also das ich wach bin? Weil Vollnarkose will ich nicht. Und ich hab im Netz irgendwas von Schläuchen nach der OP im Knie gelesen, wie darf ich das verstehen? Bleiben die da drin und warum? Hoffe jemand kann mir helfen :)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Pendling, 161

Guten Morgen,

ich bin an den Schultern operiert worden, daher kann ich dir nur bei ein paar deiner Fragen helfen.

Ich würde dir auf jeden Fall zu einer stationären OP raten, da bist du meistens eine Nacht nach der Operation in der Klinik und wirst betreut.

Die Schläuche sind Drainagen, dort wird das Wundwasser und etwas Blut abgeleitet. Sie werden meistens nach einem Tag gezogen. Meistens handelt sich um eine Drainage.

Die Lokalästhesie dient zur Schmerzausschaltung der Nervenbahnen in einem begrenzten Gebiet. Der behandelnde Chirurg und Narkosearzt entscheiden bei dem Eingriff, wie du narkotisiert wirst. Du könntest sie aber auch darauf ansprechen, dass du eine Lokalästhesie möchtest, oder der Eingriff wird sowieso mit dieser Methode durchgeführt.

Gute Besserung und liebe Grüße

Antwort
von Regenbogen98, 149

Was ich noch ergänzen möchte, gibt es evtl. auch Alternativen also komplett ohne OP?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten