Frage von maggie121, 27

Kreislaufschwierigkeiten?

Manchmal liege ich im Bett, stehe auf, Laufe ein paar Meter und dann wird mir plötzlich ganz schwarz vor Augen. Manchmal muss ich mich sogar hinsetzen, weil ich mein Gleichgewicht verliere... Kann ich das verhindern, habt ihr das auch, ist das normal? Einige Bekannte erzählten mir von den Gleichen Symptomen, ich denke es ist nicht sonderlich gefährlich, aber kann es mir vllt jemand erklären?

Antwort
von dinska, 18

Kreislaufschwierigkeiten können von einem niedrigen oder hohen Blutdruck kommen. Du solltest deinen Blutdruck kontrollieren. Ich habe immer zu niedrigen und mir hilft Bewegung, Wechselduschen zum Schluss kalt und gymnastische Übungen. Mein Mann hat zu hohen Blutdruck und ihm helfen auch nach dem Aufstehen gymnastische Übungen, wie Kniebeugen oder Liegestütze. Wir beide haben immer eine Wasserflasche neben dem Bett stehen und es bekommt uns beiden gut, erstmal was zu trinken, bevor wir aufstehen.

Antwort
von Mahut, 16

Damit dir nicht schwindelig wird solltest du schon im Bett deinen Kreislauf in Schwung bringen indem du dich auf den Rücken legst deine Beine in die Höhe streckst und so tust als ob du Rad fährst, danach stehst du langsam auf und setzt dich für einen Moment auf dem Bettrand.

Vielleicht testet du auch mal deinen Blutdruck, denn der könnte sehr niedrig sein, das ist aber weiter nicht schlimm, der fährt in der Nacht meistens runter.

Wenn der Schwindel am Morgen nicht aufhört, solltest du es vom Arzt untersuchen lassen.

Kommentar von walesca ,

Das kann ich nur voll unterstützen. Auch Strecken und Recken vor dem Aufstehen bringt den Kreislauf in Schwung! Auch ein Glas Wasser auf dem Nachttisch kann helfen. Aber dann solltest Du trotzdem lieber langsam in die Senkrechte kommen. LG

Antwort
von gerdavh, 13

Hallo, Du wirst einfach zu niedrigen Blutdruck haben, ich kenne das von mir. Setz Dich erstmal im Bett auf, auch die empfohlenen Übungen können helfen. Dann trinkst Du am besten gleich nach dem Aufstehen eine schöne Tasse Capuccino oder Tee und machst anschl. Wechselduschen. Das ist nichts Schlimmes - mit diesen Beschwerden lebe ich schon seit über 50 Jahren. Mir hilft am besten Ausdauersport: Das ist gut gegen Kreislaufstörungen, am Anfang aber langsam angehen lassen. Und viel trinken!! 2-3 l am Tag. lg Gerda

Antwort
von LilaLilie, 12

Hallo,

ganz genau kann ich es dir nicht erklären, aber das hängt mit der Veränderung des Blutdrucks beim Austehen zusammen. Also durch schnelle Änderung der Körperlage. Versuch mal nicht direkt aufzustehen. Erst aufsetzen, dann Beine aus dem Bett, bisschen sitzen bleiben und erst dann aufstehen. So müsste es besser gehen.

Lieben Gruß

Antwort
von Amsel1, 9

Hast du schon mal deinen Blutdruck messen lassen,wenn der zu niedrig ist ,macht der Kreislauf auch gerne mal schlapp.

Antwort
von pferdezahn, 8

.... und manchmal solltest Du dich ein bisschen bewegen. Etwas Sport, eine Koerperertuechtigung oder ausgedehnte Spaziergaenge taeten dir gut.

Kommentar von walesca ,

Aber bitte erst nach dem langsamen Aufstehen!! LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community