Frage von mladoludo, 1.712

Krebsangst Leberfleck

Hallo, habe diesen leberfleck seit der geburt. Vor einem Jahr war ich beim hautarzt, der meinte es wäre besser ihn entfernen zu lassen. In der Mitte ist ein schwarzer Punkt. Habe den Termin aber wegen einer Klausur abgesagt und dann nicht mehr daran gedacht. Übermorgen habe ich einen Termin. Meint ihr, es ist hautkrebs ? Habe totale Angst

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von dinska, 1.532

Mein Sohn hatte genau so einen und auch hier hat sich ein schwarzer Punkt gebildet. Da wir nicht genau wussten, woher der Punkt kam, habe ich ihn zum Hautarzt geschickt und der hat ihn problemlos entfernt. Du musst also keine Angst haben, es wird schon alles gut werden.

Antwort
von Crambamboli, 1.429

Wenn der Hautarzt meint, der Fleck muss weg, dann ist es besser, das auch zu tun. Gut ist, wenn der Fleck sich nicht verändert hat in den letzten Wochen oder Monaten. Allerdings ist das keine Garantie, dass das nicht noch passieren kann. Um dieses Risiko zu minimieren hat dir ja der Arzt empfohlen, den Fleck zu entfernen. Gut, dass du schon einen Termin hast.

Antwort
von evistie, 1.261

Hat sich der Fleck denn in dem Jahr seit dem letzten Arztbesuch verändert? Wenn nicht, wäre das schon mal positiv zu werten.

Wie auch immer - es bringt nichts, Dich jetzt verrückt zu machen. Ist Dein Termin denn wenigstens schon die OP, oder bist Du erst mal wieder "nur zum Begucken" da?

Lass es jetzt unverzüglich entfernen und untersuchen, und Du hast (wahrscheinlich) eine Sorge weniger!

Kommentar von mladoludo ,

nein, ist die op. meinst du es ist schon was schlimmes?

Kommentar von evistie ,

Wenn man einen Leberfleck schon so lange unverändert hat wie Du, bestehen gute Chancen, dass er harmlos ist. Also - keep cool. :o)

Antwort
von walesca, 1.019

Hallo mladoludo!

Lass es so bald es geht abklären und zur Sicherheit entfernen!! Gegen Deine Angst davor hilft vielleicht auch dieser Tipp. Dein Foto können wir hier leider so nicht interpretieren, da uns dazu die Fachkenntnisse fehlen!!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/haben-sie-angst-vor-untersuchungen-operatio...

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Tranzformers2, 954

Hallo, haben gerade Hautkrebs als Thema im Unterricht. Wir haben gelernt das, solange die Pigmentstörung, und das ist ein Leberfleck, symmetrisch ist, keine Bedrohung darstellt. Erst wenn er unregelmäßig und sich in alle Richtungen "Zacken" ausbreiten ist von einem Malignem Melanom, also Hautkrebs, auszugehen. Auch wenn er quasi in der Haut verläuft, fleckig ist, was er bei dir ja ist und das bereitet mir sorgen, und wenn er größer als 5mm groß ist, ist von Hautkrebs auszugehen. Ich Persönlich denke das es sich bei dir einfach nur um einen Leberfleck handelt. Dennoch solltest du einen Facharzt aufsuchen. Ich hoffe ich konnte helfen :)

Antwort
von Kraken, 834

Wie groß ist eigentlich dieser Fleck? Er sieht nicht nach Melanom aus. Ist er größer als 5mm im Durchmesser? Juckt er? Wenn ja, dann besser gleich einen Termin beim Hautarzt machen. In jedem Fall muss du der Fleck regelmäßig beobachten und bei Veränderungen einen Arzt aufsuchen. Sonnenstudios und starker Sonnenbrand sind Tabus! Hier kannst du sich mehr über Hautkrebs informieren: www.schwarzer-hautkrebs.com

Antwort
von brido, 756

Es muss nicht Krebs sein, aber diese Flecken (unregelmäßige Ränder) können durch Sonne zu Krebs werden, ist also besser vorbeugend diese zu entfernen, bevor sie Metastasen bilden können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten