Frage von Tanzdame, 21

Krebs, Sarkom, Protontherapie. Krankenkasse IKK lehnt Kostenübernahme ab. Was kann ich nun machen?

Hallo, Ich als Mutter kämpfe für meinen Sohn 44 Jahre um Kostenübernahme der Krankenkasse IKK Classic der Protontherapie bei schnellwachsendes Rhabdomyo Sarkom. 17x14 cm im Po. Trotz Einspruch der Ärzte wieder eine Ablehnung. Er hat 5 Blöcke Chemo hinter sich, ohne Erfolg. Nun wollten die Ärzte mit Protonenbesteahlung beginnen ,aber die IKK lehnt ab, andere Kassen, wie die AOK ,Barmer, Techniker bezahlen sogar ohne Antrag auf Kostenübernahme. Es kann doch nicht sein, das man bei Krebs feststellt, das man die falsche Krankenkasse hat. Kann uns jemand weiterhelfen ,um jeden Tip sind wir dankbar. Die Zeit drängt. Danke

Antwort
von sonne123, 11

Hallo Tanzdame,

so richtig kann ich dir da nicht weiterhelfen. 

Nur würde sich mir die Frage stellen, mit welcher Begründung wurde die Behandlung verweigert?! 

Ist es eine Einzelfallentscheidung oder ist diese Therapie generell nicht im Leistungskatalog enthalten!?

Vielleicht würde ein möglicher Wechsel zu einer anderen KK, wo die Kostenübernahme kein Problem darstellt, eine mögliche Alternative sein. Natürlich nur wenn alles schnell und unbürokratisch über die Bühne geht, weil eben der Zeitfaktor eine nicht unerhebliche Rolle spielt. 

Ich wünsche dir und Deinem Sohn alles erdenklich Gute! LG 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten