Frage von couperacer, 33

Krankzeit berechnen

Hallo wie läuft das Ganze ab wenn ich eine 38 Stunden Woche bei 6 Tage hätte und zb. Montag, Dienstag und Mittwoch normal arbeiten würde und dann den rest der Wohe Krank feschrieben bin?! Für die Krankentage zählt ja dann 6.33std. aber für den Rest???

Antwort
von StephanZehnt, 32

Hallo C..,

das Krankengeld wird ein wenig anders errechnet. Man teilt seinen Bruttolohn durch 30 und hat dann einen Tagessatz

Ja und muss dann den anhand von (§ 47 SGB V) berechnen. Das Krankengeld beträgt 70 % des Arbeitsentgelts (sogenanntes Bruttoentgelt), maximal aber 90 % des Nettoarbeitsentgelts.

Also wir hatten den Betrag für einen Tag in dem (:30) nun werden davon 70 % ermittelt

Um das Ganze einzuschränken hier ist ein Berechnungsbeispiel dargestellt.

http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Krankengeld---Hoehe-1325.html

Was den Bruttolohn angeht zählen hier nur Zahlungen die IMMER vom Arbeitgeber gebracht werden. Einmalige bzw. kurzfristige Zuschläge sind hier nicht anzurechnen!

Ich würde einmal das Krankengeld anhand des Beispiels berechnen!

VG Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,

Sorry

Antwort
von Ente63, 18

Hallo couperacer!

Schau mal hier:http://www.gesundheitsfrage.net/frage/stundenberechnung-bei-krankheit

Hilft dir das?

Alles Gute!

Kommentar von StephanZehnt ,

Um was geht es eigentlich in der Frage

...läuft das Ganze ab wenn ich eine 38 Stunden Woche bei 6 Tage hätte und zb. Montag, Dienstag und Mittwoch normal arbeiten würde....6,33 h ...

Geht es da um eine evtl. Lohnberechnung - da sollte die Frage doch eher bei gutefrage .net gestellt werden. (da könnte man das evtl. und z.B. berechnen).

Kommentar von Ente63 ,

Ich glaube es geht darum das die 38 Std. pro Woche nicht überschritten werden, wenn denn evtl. von Mo bis Mi schon mehr gearbeitet worden wäre. Steht aber nicht zur Debatte denn es gibt nur Kranktage und keine Krankstunden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten