Frage von Mary46,

Krankschreibung

Hallo Leute,

ich bin Studentin und befinde mich zurzeit im Praktikumssemester. D.h. ich muss anstatt in Vorlesungen zu gehen, richtig arbeiten ;) Nebenbei habe ich noch 2 Jobs die ich meistens noch nach der Arbeit oder am Wochenende ausführe. Hab mir beim Sport mein vorderes Kreuzband gerissen und muss am 18.06.13 operiert werden. Ich werde dann sicherlich mindestens eine Woche Krankgeschrieben denke ich jetzt mal. Danach kann ich mein Praktikum sicherlich weiterführen, weil ich ja nur im Büro sitze und da sogar die Möglichkeit meinen Fuß hochzulegen. Aber bei den anderen Arbeiten muss ich viel stehen und das könnte ich ziemlich wahrscheinlich nicht so schnell wieder machen.

Jetzt zu meiner Frage, gibt es die Möglichkeit mich nur für die 2 Nebenjobs Krankschreiben zu lassen, damit ich mein Praktikum weiterführen kann oder geht das nicht?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von MariaTheresa,

Ich glaube das geht schon. Aber schwierig. Du sagst das dem Arzt genau so. Und dann kann der dich vielleicht für speziell die "Stehjobs" arbeitsunfähig für den Zeitraum schreiben, bzw. vielleicht auch einfach nur für den Bürojob quasi gesund schreiben. Ich weiß nur dass es verschiedene Arbeitskategorien gibt und man grundsätzlich nach einer OP je nach Job unterschiedlich krank schreibt. Ob das jetzt bei mehreren jobs dann auch geht ist die Frage. Meiner Meinung nach müsste das aber logischerweise schon gehen.

Antwort
von alcapone,

Lass dich doch komplett krankschreiben. Da kannst du ja wirklich nichts dafür. Deine Uni wird da bestimmt Verständnis für haben. Vielleicht kannst du ja einen Teil der Arbeit in den Semesterferien nachholen.

Antwort
von Nic129,

Moin,

nein, die Möglichkeit gibt es nicht. Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bezieht sich auf alle Berufe, die der Patient ausübt. Denn durch diese AU wird letztendlich auch der Arbeitsschutz erloschen. Sprich: Passiert auf der Arbeit etwas, kommt dafür keine Versicherung auf.

Nach der Kreuzband-OP wirst Du auf jedenfall länger als eine Woche arbeitsunfähig sein. In aller Regel bewegt sich das dann etwa zwischen 2-8 Wochen. Kommt zum einen auf den Heilungsverlauf an und zum anderen auch auf das Ausmaß der Verletzung. Darüber hinaus spielt auch eine wichtige Rolle, welcher Beruf ausgeübt wird.

Sportliche Aktivitäten fallen beispielsweise auch mehrere Monate flach. Fußball, Handball, Hockey, usw. sind mit guten 5-6 Monaten zu rechnen. Nur als reines Beispiel.

Viele Grüße

Antwort
von Mennomania,

Hallo Mary,

nach einer Kreuzband-Operation erfolgt normalerweise eine Krankschreibung für mehrere Wochen, um dem Knie genug Zeit für den Heilungsprozess zu geben und das OP-Ergebnis nicht zu gefährden. Durch den Eingriff entsteht häufig eine Schwellung im Gelenk, auch Blutergüsse infolge der OP sind nicht selten und schränken dann die Alltagsaktivitäten ein.

Eine "Teil-Krankschreibung" ist leider nicht möglich. Entweder, der Arzt befindet dich für arbeitsunfähig (AU) - oder eben nicht....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community