Frage von Laila1234, 171

Krankschreiben und Kindergeld?

Also kurz zu mir. Ich mache gerade mein Abitur nach, 10 Klasse auf einem normalen Gymnasium. Aufgrund Psychischer Probleme würde ich gerne abbrechen und ein Jahr Pause machen um mich auf meine Therapie zu konzentrieren. Danach will ich das Abitur auf einem zweiten Bildungsweg nachholen. Jetzt zur meinen Fragen: Kann mich ein Psychiater über ein Jahr hinweg krank schreiben? Ich bekomme Kindergeld und Unterhalt von meinem Vater, würde ich wenn ich krank geschrieben bin, noch Kindergeld bekommen? Ich möchte nämlich auch kein Krankengeld beziehen weil die Krankenkassen dann Stress machen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gerdavh, 171

Hallo, mein Rechtsempfinden sagt mir, dass Du auch Kindergeld bekommen müsstest, wenn Du ein Jahr eine Therapie machst. Das eine hat mit dem anderen doch gar nichts zu tun, Du bist noch immer eine Jugendliche, die Anspruch auf monatliches Kindergeld hat, egal, ob sie zur Schule geht, in einer Klinik ist oder gar nichts macht. Ruf doch einfach mal die entsprechende Dienststelle in Deiner Stadt an und frag nach. Google unter Deiner Stadt bei Stadtverwaltung, Kindergeldbezug, da wirst Du die entsprechende Anschrift und Telefonnummer finden. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Habe für Dich nachgeschaut. Hier der entspr. Link

https://www.google.de/search?q=Anspruch+auf+Kindergeld&ie=utf-8&oe=utf-8...:de:official&client=firefox-a&gferd=cr&ei=wcFXU8OlEMe-QbxrIHYDg

Öffne mal die PDF-Datei, da ist ganz klar definiert, wer Anspruch hat und wer nicht. lg Gerda

P.S. Wie das mit Krankengeld aussieht, weiß ich nicht, musst Du die Krankenkasse fragen. Sollte es Dir zustehen, würde ich es auf alle Fälle in Anspruch nehmen. Was man bekommen könnte, sollte man auch annehmen.

Kommentar von francis1505 ,

Da täuscht dich dein Rechtsempfinden aber. Ab Vollendung des 18. Lebensjahres besteht nicht automatisch Anspruch auf Kindergeld.

Antwort
von Mahut, 127

Da solltest du mal bei der Familienkasse deiner Stadt nachfragen, ich denke mir wenn du deine schulische Ausbildung unterbrichst, gibt es kein Kindergeld, ich weis nur nicht wie das ist, wenn du eine Krankschreibung hast.

Antwort
von Jelly, 110

Krankengeld kannst du meiner Meinung nahc nicht bekommen von deiner Krankenkasse, weil du sicher in deinem Alter und weil du noch zur Schule gehst, bei einem Elternteil mitversichert bist. Da hast du dann eh keinen Anspruch drauf.

Kindergeld sollte dir eigentlich zustehen, du befindest dich ja eigentlich immer noch in der Ausbildung. Wenn dich ein Arzt ein Jahr krank schreibt, dann ändert das nichts an dieser Tatsache. Die Familienkasse kann dir aber genaue Auskunft geben.

Antwort
von francis1505, 91

Bis zu deinem 18. Geburtstag ist das mit dem Kindergeld kein Problem, bis da hin erhalten es alle Kinder unabhängig von ihrer Beschäftigung. Erst danach gibt es eine Übergangsfrist von 4 Monaten, für die noch gezahlt wird, ohne dass du dich in einer Form von Ausbildung befindest.

Krankengeld steht dir nur dann zu, wenn du selber auch Beiträge zahlst, was bei dir als Schüler wahrscheinlich kaum der Fall sein dürfte. Oder bist du freiwillig selber versichert?

Hier ist das Merkblatt von der Arge, da steht bezüglich KG alles nötige drin:

https://www.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc?IdcService=GET_FILE&dDocName=L6019...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community