Frage von Thomas153, 258

Krank durch Schimmel?

Hallo, ich brauche dringend Rat.

Als wir vor ca. 3 Jahren hier in die Wohnung neu einzogen, gab es Schimmelbefall an Fenstern und Wänden. Mein Vermieter hat Jemanden beauftragt, der den Schimmel an besagten Orten entfernt hat. Nun geht es mir aber seitdem ich hier wohne immer schlechter. Seit einem Jahr geht es mir besonders schlecht. Ich habe trockene, gerötete, geschwollene, rissige Lippen und Hautprobleme an Armen und Beinen (Neurodermitis) bekommen und habe außerdem noch 15kg Körpergewicht verloren. Seit einigen Wochen fühle ich mich benommen. Aufgrund meiner Erkrankung bin ich gezwungen den ganzen Tag zuhause zu verbringen. Meine Mutter ist oft draußen. Sie hat nun auch trockene Lippen bekommen, jedoch nicht so stark ausgeprägt wie bei mir. Eine weitere interessante Feststellung: ich habe Fliegen und Bienen beobachtet, die innerhalb kürzester Zeit hier in meinem Zimmer gestorben sind.

Einmal sah ich eine Fliege, die in meinem Zimmer noch gesund herumflog. Am nächsten Tag bemerkte ich ein untypisches Verhalten der Fliege. Als ich dann duschen ging und ca. 20 Minuten später in mein Zimmer kam, sah ich die Fliege auf meinem Bett, völlig regungslos. Ich nahm die Fliege auf die Hand, ging mit ihr für ca. 2 Stunden an die frische Luft und sie stand plötzlich auf und flog weg.

Eine Biene, die bei mir im Zimmer über Nacht eingesperrt war und einige Stunden zuvor noch völlig gesund und fit in meinem Zimmer flog, lag am nächsten Tag halb tot auf dem Boden. Ich machte die Balkontür auf, brachte sie näher an die frische Luft, woraufhin sie sofort aus dem Zimmer auf den Balkon ging und später wegflog.

Nun habe ich seit Kurzem eine Pflanze hier stehen. Diese hat schon am nächsten Tag an einem Zweig alle Blätter verloren. Nach und nach fallen weitere Blätter ab.

Das finde ich sehr besorgniserregend. Was kann das sein? Ist es Schimmel, der sich noch irgendwo versteckt? Wie kann ich den finden?

Antwort
von Mahut, 178

Ich denke auch wie die Anderen, das die Wohnung saniert werden muss, nur mit Chemie, wie es dein Vermieter gemacht hat, geht es überhaupt nicht, denn das Sprühzeug ist nicht nur giftig für den Schimmel, sondern auch für dich.

Ich an deiner Stelle, würde mich an den Mieterverein oder an einen Anwalt wenden, die Mieter nur unter Vorbehalt zahlen und wenn nichts geschieht, mir eine neue Wohnung suchen.

Antwort
von StephanZehnt, 150

Hallo Thomas,

es hat wenig Sinn wenn man den Schimmel kosmetisch entfernt.  Wenn Schimmel sichtbar wird hat er sich bereits deutlich im Mauerwerk verbreitet.

Es wird Dir nicht anderes übrig bleiben als Dir Hilfe zu holen. So z.B. Mieterverein. oder einen Anwalt. Es wäre auch nicht schlecht wenn man herausfinden könnte wer diese angebliche Schimmelsanierung durchgeführt hat.

Als zweites sollte ein Bauingenieur einmal nachforschen wo hier die Ursache liegen könnte > schlechte Dämmung, defekte  Dachrinne udgl..Der Vermieter wird sehr schnell auf dem Standpunkt stehen, ja ich habe saniert  und sie als Mieter haben nur nicht richtig gelüftet udgl..

Also ist es Deine Aufgabe abzuklären wo die Ursache liegt. In den Gelben Seiten findet man so etwas wie hier als Beispiel. ->  http://www.bsv-krueger.de/schimmel/

Es gibt auch mitunter Hydometer zu kaufen so um die 10 €  So das man zumindest einmal grob einschätzen kann ob die Feuchtigkeit deutlich zu hoch ist. Das mit der Fliege / Pflanze würde ich allerdings nicht anbringen. Sondern ganz allein Dein Gesundheitszustand der sich verändert hat.

Wenn es zu einem Gerichtsverfahren kommt musst Du etwas in der Hand haben was klipp und klar sagt wo das Problem und wer hier aus dem Grund  die Kosten trägt.

Gruss Stephan

Kommentar von Thomas153 ,

Hallo Stephan, danke für deine Antwort. Kann es nicht vorkommen, dass der Schimmel nur auf der innenseite im Zimmer, also dort wo man wohnt, wächst? Muss er zwangsläufig auch hinter dem Putz sein? Die Familie, die vorher hier wohnte, war sehr unhygienisch und hat nie gelüftet.

Kommentar von StephanZehnt ,

Es ist sogar 100 % so wenn der Schimmel zu sehen ist hat er sich längst im Mauerwerk verbreitet.

Nun wissen wir nicht wie groß der Schimmelfleck bei Dir ist und ob es Stellen gibt wo man noch gar nicht hingeschaut hat meinetwegen hinter irgendwelchen Schränken oder hinter der Tapete. 

Das heisst man sollte zumindest wissen wie hoch die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung allgemein ist auch an verschiedenen Standorten.

Wenn sich Dein Gesundheitszustand deut6lich verschlechtert hat ist es schon sinnvoll einmal genau abzuklären ob es hier Handlungsbedarf gibt.

Das heisst für D>ich den bereits genannten Hydrometer zu kaufen und einmal nach zusehen ob die Luftfeuchtigkeit an verschiedenen Orten deutlich  über 60 % ist. Dann ist ziemlich sicher das Du ein Schimmelproblem hast!

Ein Bauingenieur wird natürlich die Feuchtigkeit im Mauerwerk messen usw..  Ich habe Dir auch geschrieben  das Du Dich auch einmal rechtlich schlau machen solltest was im Fall X  passiert  und was Du für Rechte hast! Mieterbund  u.U. VDK.

Du musst aber das Alles selbst abklären es reicht nicht hier zu fragen ja das kann also nur am Schimmel liegen. Das gäbe ein böses Erwachen bei einem Rechtsstreit wenn Du nichts in der Hand hast ausser hier ein paar Antworten.

Kommentar von StephanZehnt ,

Nachtrag  - es geht ja schlicht nur um  Deine Gesundheit!!

Antwort
von dinska, 131

Wende dich an den Mieterbund, der kann dir dann auch geeignete Experten empfehlen, die deine Wohnung untersuchen können. Warte damit nicht zu lange, mach es am besten so schnell wie möglich.

Kommentar von Thomas153 ,

Danke für deine Antwort. Das hört sich aber leider auch irgendwie nach Kosten an. Ich habe leider finanzielle Probleme, da ich ein armer Student bin. Gehst du denn davon aus, dass meine Beschwerden durch den Schimmel entstanden sind? Ist hier denn wirklich noch Schimmel?

Kommentar von Ente63 ,

Ob in deiner Wohnung noch Schimmel ist oder nicht kann hier niemand sagen, da mußt du schon im "wirklichen Leben" jemanden beauftragen.
Aber irgendetwas wirst du unternehmen müssen (da du Student bist gehe ich davon aus das du noch relativ jung bist) es kann nicht sein das du aufgrund diverser Krankheiten, deren Ursprung offenbar bekannt ist, den ganzen Tag zuhause verbringen mußt.

Antwort
von Morgenrot19, 124

Ich habe 8 Jahre in einer Schimmel-wohnung gelebt aber solche Entdeckungen habe ich nicht gemacht. Verbringst du nicht ein wenig viel zeit mit dem Beobachten? Aber viel wichtiger ist, ob der Schimmel damals wirklich beseitigt wurde. eine Farbe drüber oder einsprayen genügt da nicht. teilweise muss ein Zimmer oder eine wohnung nämlich saniert werden, je nach Größe und das dauert schon ein paar Tage mehr. Und dann würde ich doch mal meinen Arzt befragen, ob das die Symptome sind, die bei Schimmelbefall auftreten. Dass eine Fliege mal tot vom Himmel fällt, ist doch nicht besorgniserregend, da sie sich ja nicht ein Leben lang bei dir aufhält. Also ich glaub, da muss man mal den Blick fürs wesentliche schärfen.

Kommentar von Thomas153 ,

Ich werde meinen Arzt darauf ansprechen. Leider bin ich auch etwas vergesslich geworden, seitdem ich hier wohne. Interessant ist ja aber, dass die Fliege und Biene wieder fliegen konnten, als ich sie an die frische Luft brachte. Und warum stirbt die Pflanze?

Es wurde Jemand vom Vermieter beauftragt, der den Schimmel mit Schimmelentferner entfernt hat. Dieser ging danach auch wirklich weg. An einer Wand gab es gelben Schimmel. Durch den Schimmelentferner wurde er zum größten Teil entfernt. Die Wand ist aber weiterhin etwas gelb. Der Vermieter meinte, dass der tot ist und nichts mehr macht. Die Verfärbung sei unbedenklich.

Kommentar von StephanZehnt ,

Wenn der Schimmel aussen noch sichtbar ist kann er im Mauerwerk richtig "blühen". Nicht zufällig gibt es Hunde die hier bei der Suche eingesetzt werden. Gerade weil der Schimmel im Verborgenen gedeiht.

Aber irgendwelche Erklärungen zählen hier nichts nur Fakten die ein entsprechender Fachmann erstellt.  Da sollte man nicht um den Cent feilschen.

Wenn die Aussage des Fachmanns ist das hier z.B.  ein Dämmungsschaden odgl. vorliegt muss der Vermieter auch die Kosten des Gutachtens tragen. In dem Fall sollte man sich selbst darum kümmern und nicht das den Vermieter machen lassen, der dann evtl. seinen Spezi. ...

Schnell einmal eine Sanierung mit Putzlappen und Schimmelentferner bringt nur bei Kleinstflächen etwas bei größeren Flächen kann das regelrecht gefährlich sein!

So das muss reichen!


Antwort
von whoami, 123

Da in meiner Familie einige Asthma und jede Menge Allergien haben, habe ich mich mit dem Thema Schimmel gut auseinander gesetzt. Auch die Ärzte in der Davoser Asthma-Klinik (Kassen zahlen stationären Aufenthalt dort) haben uns diesbezüglich gut informiert und geschult.

Zum Schimmel: ein Entfernen des Schimmels an den betroffenen Stellen ist nur Kosmetik! Hilft aber gar nicht! Denn der Schimmel durchzieht den ganzen Putz, sodass eine einmal befallene Wohnung komplett saniert weden muss - sprich der Putz muss entfernt und erneuert werden! Zudem immer gut heizen und oft lüften.

Was hilft in deiner Situation? Anwalt einschalten und auf Sanierung bestehen. Miete mit Vorbehalt zahlen und wenn der Vermieter nicht sanieren will, auf Zahlen der Umzugskosten bestehen. Denn dann hilft dir nur noch schneller Auszug aus der Wohnung.

Kommentar von Thomas153 ,

Danke für deine Antwort. Du meinst also, dass es noch garantiert Schimmel in unserer Wohnung gibt und dass meine Beschwerden durch den Schimmel kommen?

Kommentar von whoami ,

Das kann schon sehr gut sein - ich würde eher sagen: ganz bestimmt. Einen ähnlichen Fall hatten wir vor kurzem im Bekanntenkreis, wo der Vermieter kurz vor der Unterzeichnung des Mietvertrags den Schimmel oberflächlich entfernt hatte (mit Schwamm weggewaschen).  Kurz nach Einzug merkte die Allergikerin allerdings schnell, dass da etwas nicht stimmt und hat genau hingeschaut. Der Vermieter stellte sich dumm und wollte von nix wissen. Fazit: die Stadt wurde informiert und jemand kam und stellte fest, dass das ganze Haus Schimmel hat. Tritt alle paar Monate wieder zum Vorschein. Da der Vermieter sich quer stellt und sogar der Mieterin unterstellt nicht zu lüften (der hat wohl nicht erwartet auf jemanden zu treffen, der sich mit der Thematik etwas auskennt) wurde ein Anwalt eingeschaltet und die Miete wird bis auf Weiteres nur noch unter Vorbehalt bezahlt.

Bei der Hausbegehung durch den Fachmann kam heraus, dass das Haus länger unbewohnt war und ein paar Jahre nicht geheizt wurde. Da war der Vermieter wohl zu geizig dazu. Das haben Nachbarn, die ihn lange kennen, dann auch bestätigt.

Mein Rat: unbedingt einen Anwalt einschalten. Sonst wirst du nicht  geholfen.

Kommentar von whoami ,

Wenn der Schimmel an der Oberfläche sichtbar ist, ist davon darunter noch sehr viel mehr vorhanden. Der Schimmel ist wie ein wucherndes Krebsgeschwür. Bei Lebensmitteln ist es auch so, dass du das ganze Stück bzw. den ganzen Beutel entsorgen musst, wenn ein Stück angeschimmelt ist. Denn dann darfst du davon ausgehen, dass der Sch schon alles durchzogen hat. Im Wandputz ist das nicht anders.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community