Frage von Heinrich87, 203

Krank am Feiertag: wird ein Krankenschein benötigt?

Seit längerem Quälen mich Schmerzen im Darm, ich bekam sogar Fieber. Jetzt musste ich eigtl. für die Inventur ins Geschäft rein kommen, habe aber gesagt ich sei krank und kann nicht kommen. Muss ich mich jetzt vom Arzt für diesen Tag krank schreiben lassen und eine AUB FÜR DIESEN TAG dem AG vorlegen? Darf der AG überhaupt beschäftigen? Ich habe keinerlei Vereinbarung im Vertrag gefunden.

Antwort
von evistie, 138

Da dies hier eine Ratgeberplattform rund um die Gesundheit ist, muss dieser Link genügen, der sich mit der juristischen Seite von Sonntags- und Feiertagsarbeit beschäftigt:

http://www.ahs-kanzlei.de/2014/11/sonntagsarbeit/

Was die anderen Aspekte Deiner Frage angeht, bitte ich Dich, folgendes zu bedenken:

Ganz offensichtlich hast Du "seit längerem" gesundheitliche Beschwerden, die Dich jederzeit erneut arbeitsunfähig machen könnten. Schon von daher wäre es wichtig, Dich ärztlich untersuchen zu lassen und Fehltage mit einer AU zu belegen, auch wenn es sich um einen Feiertag handelt.

Bist Du an einem guten Verhältnis zu Deinem Arbeitgeber interessiert? Auch dann solltest Du eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorlegen! Ein einzelner Fehltag ohne AU gerade dann, wenn a) der Arbeitgeber das Erscheinen für dringend notwendig hält (Inventur!) und b) eigentlich Feiertag ist, hinterlässt zweifelsfrei ein gewisses "Geschmäckle".

Kommentar von Heinrich87 ,

Um ehrlich zu sein habe ich vor, den auslaufenden Vertrag in naher Zukunft nicht zu verlängern. Es ist der undankbarste Job den man haben kann. 

Antwort
von dinska, 128

Im Arbeitsverhältnis ist eigentlich immer ein Krankenschein notwendig, besonders wenn die Arbeitszeiten unregelmäßig sind. In manchen Arbeitsverträgen steht, dass man bis zu 3 Tagen ohne Schein zu Hause bleiben kann. Davon mal ganz abgesehen solltest du unbedingt zum Arzt gehen und dich untersuchen lassen. Wenn du nur einen Tag zu hause bleibst, dann sind die Ursachen ja nicht beseitigt und ein Infekt kann sich weiter ausbreiten und noch mehr Schaden anrichten. Ich würde dir raten zum Arzt zu gehen und dich richtig auskurieren mit einem entsprechendem Krankenschein. Gute Besserung!

Antwort
von StephanZehnt, 112

Hallo Heinrich,

Du musst für jeden Arbeitstag den Du wegen Krankheit fehlst einen Krankenschein vorlegen auch wenn Gestern z.T. je nach Bundesland noch Feiertag war.

Wenn Du z.B. in einem Restaurant, Gesundheitswesen, Bahn odgl. arbeitest. gilt dies auch für Feiertage. Ansonsten gilt nur MO - SA (ausser Feiertage) wenn nichts anderes Vertraglich geregelt ist.

Wenn Du krank bist und Fieber hast  ist eher das Bett angesagt als der Arbeitsplatz . Denn wenn in der Zeit ein Arbeitsunfall passiert wäre das grob fahrlässig.

Wenn Du unentschuldigt fehlst kann dies u.U.  ein Kündigungsgrund sein! Einen Krankenschein bekommt man u.U. auch rückwirkend. Wenn Du Dich wegen eines Tages krank schreiben lässt würde das beim AG auch nicht unbedingt gut ankommen.

Gruss Stephan

Antwort
von Heinrich87, 86

Ich arbeite im Einzelhandel, die haben beschlossen, die Inventur auf einen Feiertag zu verlegen, damit der raffgierige Inhaber ja keinen Cent an Umsatz verliert. Dafür müssen wir Mitarbeiter bluten und bei ohnehin schon zu wenig Freizeit, an jenem Feiertag (ich wohne in Bayern, hier ist alles zu am 06.01) rein kommen und nochmal ne 8 Stunden Schicht über uns ergehen lassen. Vertraglich ist da überhaupt nichts geregelt und ich weiß nicht einmal, ob die eine Genehmigung dafür haben.... aber selbst wenn, ich weiß nichts davon. 

Der Laden macht mich krank, ich habe jetzt schon scheinbar die zweite bakterielle Infektion innerhalb einem Monat. Grüner Schleim, starke Halsweh 

Kommentar von dinska ,

Dann gehe zum Arzt und lass dich krank schreiben!

Kommentar von Heinrich87 ,

Welch weiser Ratschlag, das habe ich ja auch vor! 

Antwort
von Heinrich87, 81

Danke euch, ich habe fest gestellt, dass ich schon wieder an einer bakteriellen Infektion leide. Das ist jetzt das zweite Mal innerhalb eines Monats... 

Kommentar von StephanZehnt ,

Wir wissen zwar das ein Feiertag ein freier Tag sein sollte entsprechend der Gesetze  (wenn man nicht bei der Feuerwehr udgl. arbeitet) aber in der Realität denken wir längst anders selbst im angeblich christlichen Bayern.

http://www.schiering.org/arhilfen/arzeit/feiertagsarbeit.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community