Frage von Julies420, 235

krampfähnliche Symptome in den Beinen

Hallo, ich versuche schon seit längerem von meinem Gute-Nacht-Joint loszukommen, doch ich kann einfach nicht schlafen. Ich weiss (aus Erfahrung), dass Schlafstörungen bei Entzug auftreten können, deshalb hat mir meine Psychologin das natürliche Schlaf-/Beruhigungsmittel Relaxan verschrieben. Ich bin zwar todmüde, habe aber so etwas ähnliches wie Krämpfe in den Beinen & im Hintern. Es fühlt sich an, als ob sich meine Beine mit Energie auffüllten & sie sich irgendwie (durch ruckartige Bewegungen) wieder entladen müssen. Weiss jemand wie lange das anhält & ob ich etwas dagegen tun könnte?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Julies420,

Schau mal bitte hier:
Schlafstörung Krämpfe

Antwort
von gerdavh, 220

Hallo, bist Du Dir sicher mit dem Relaxan??? Das wird im allgemeinen bei ängstlichen Tieren angewendet. Im Apotheken-Wechselcheck findet man dieses Medikament nicht mal. Was heißt, Du versuchst davon loszukommen? Rauchst Du noch Deinen Joint oder nicht? Vor 30 Jahren hätte ich jederzeit gesagt, es ist relativ harmlos, wenn man ab und zu mal einen durchzieht. Das trifft leider schon lange nicht mehr zu. Durch den abnorm hohen THC-Gehalt in Cannabis können bleibende Nervenschäden entstehen. Ich würde an Deiner Stelle zusätzlich zu einem Neurologen in Behandlung, da es Dir ja anscheinend nicht gut geht. Du kannst natürlich mal den Ratschlag von @Hooks befolgen und sehen, ob es mit Magnesiumgaben besser wird. Und viel trinken!!! Gute Besserung. Gerda

Antwort
von Leilaw, 160

Das Gefühl mit den Beinen kenn ich. Ich hab hier im Forum den Tipp bekommen, dass es das Restless-Legs-Syndrom sein könnte. Hab das nachgeschlagen, aber die Symptome erschienen mir zu krass, auch wenn es in die Richtung geht, und bin dann auf Dopamin, Serotonin und Magnesium gekommen. Jetzt esse ich bevorzugt Lebensmittel, die viel Tyrosin enthalten (wird zum Aufbau von Dopamin benötigt - reine Dopamin-Präparate sind viel zu kritisch, weiß gar nicht, ob die überhaupt erlaubt sind, sind aber auch nicht nötig) und treibe regelmäßig Sport (gut für Serotonin) und nehme ein Magnesiumpräparat. Alles zusammen wirkt Wunder, die unruhigen Muskeln sind nur noch ganz leicht zu spüren und stören mich nicht mehr beim Schlafen.

Ich weiß inzwischen, dass Alkohol ein Dopamin-Räuber ist und solche Symptome hervorrufen kann. Ob das bei Cannabis auch der Fall ist, kann ich nicht sagen - aber ich vermute, dass alle Drogen, die bei Gebrauch eine gewisse Euphorie erzeugen, hinterher auch zu einem Tief führen (wie es ja auch beim Alkohol der Fall ist). Was auf Dopamin-Mangel hindeutet.

Also, langer Rede kurzer Sinn :-): Passe deine Ernährungsgewohnheiten an, treibe regelmäßig Sport und lass die Finger von Joints und ggf. Alkohol. Dann geht es dir in kürzester Zeit prächtig - und du wirst deinen Gute-Nacht-Joint garantiert nicht mehr vermissen :-)

Kommentar von Julies420 ,

Ja, das mit dem Magnesium & Serotonin kann gut sein, denn ich bin Vegetarier & habe sehr wenig Zeit um Sport zu machen.

Aber ich hätte noch eine Frage: zwar will ich den Joint am Abend weg lassen, aber ich rauche oft mal einen Tagsüber. Gehen die Krämpfe trozdem weg, weil es nur am Seretonin/Magnesium liegt oder ist das eine Entzugserscheinung, die nur verschwindet, wenn kein Cannabis mehr konsumiere?

Antwort
von Hooks, 113

Ich hatte das auch, das ging weg mit Magnesium. Du kannst z.B. das von ALDI nehmen, 375 mg in einer Plastikdose (keine Brausetableten!). Oder Du nimmst natürliches Mg, ich weiß z.B:, daß in den Paranüssen von topfruits.de ganz viel drin ist, damit habe ich jedenfalls ncihts mehr. Du darfst aber nur soviele essen, wie sie schmecken. Wenn man zu viele nimmt, bekommt man vielelicht zuviel Selen. Aber DU merkst das schon, solange sie schmecken, kannst Du sie ruhig essen.

Allerdings nehme ich fast immer eine Kapsel Vitamin-B-Komplex dazu; vielleicht schaust Du mal hier, das hat auch was mit Muskeln zu tun.

Du hast es übrigens gut bschrieben > Es fühlt sich an, als ob sich meine Beine mit Energie auffüllten & sie sich irgendwie (durch ruckartige Bewegungen) wieder entladen müssen.

Das werde ich übernehmen! Gute Besserung für dich wünscht Hooks

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community