Frage von Sporty93, 127

Kraftsport mit Krampfadern und Kompressionsstrümpfe?

Hallo! Ich bin 20 Jahre alt und habe vor kurzem mit dem Kraftsport angefangen. Mir macht das ganze auch eine menge Spaß und mir geht es nach dem Sport immer richtig gut. Leider gehöre ich zu den vielen Leute, die von Krampfadern betroffen sind. (Liegt bei mir in der Familie). Jetzt keine Riesen Adern aber schon sichtbar und deutlich fühlbar. Ansonsten aber keine Beschwerden. Nun möchte ich gerne von euch wissen, muss ich wegen den Krampfader mit dem Kraftsport aufhören? Ich habe mir überlegt ab sofort Kompressionsstrümpfe währen des Trainings zu tragen wäre das sinnvoll? Neben dem Kraftsport mache ich noch regelmäßig Ausdauersport wie Fahrrad fahren und walken. Irgendwann werde ich mir die Krampfader sowieso entfernen lassen, schon alleine aus optischen Gründen

Ich hoffe ihr könnt mir helfen! :)

Antwort
von doktorhans, 106

Kraftsport ist schlecht für die Beinvenen, weil der Blutabfluss durch den Druck der Bauchmuskulatur gehemmt wird. Da würden auch Kompressionsstrümpfe nicht dagen halten können. Radfahren ist gut und Walken, wenn man es nicht übertreibt.

Kommentar von Sporty93 ,

Ah ok, Danke für deine Antwort! Haben die Kompressionsstrümpfe denn überhaupt einen guten Nutzen zB. wenn ich diese regelmäßig zur Arbeit und zum Sport anziehen würde und auf Kraftsport verzichte, wie würde es denn um die Krampfadern aussehen bzw. die Venen? Könnte man damit eine verschlechterung der Venen vorbeugen?

Kommentar von doktorhans ,

Kompressionsstrümpfe unterstützen grundsätzlich den venösen Rückfluss des Blutes, der durch schwache oder geweitetete Gefäße oder schlecht funktionierende Klappen eingeschränkt ist oder werden könnte.

Wie man mit den Krampfadern verfahren sollte, hängt von deren Größe und Ort ab. Das kann ein Phlebologe am besten einschätzen.

Antwort
von Annabelle345, 102

HI! Ich habe mir auch speziell für den Sport Kompressionsstrümpfe anfertigen lassen. Bin dafür hier hingegangen:

http://www.gefässmedizin.ch/med/Venenarzt-Zürich

Der Sport macht weiterhin Spass und ich konnte auch meine Krampfadern behandeln lassen!

Antwort
von Lisssel, 98

Hey Du kannst uneingeschränkt Sport machen. Kompressionsstrümpfe sind egl dazu da, den Blutfluss von den Beinen zurück zum Herzen zu unterstützen und sind egl eher gegen Wasserbeine (da sie nat auch den Fluss von Flüssigkeit von Beinen zu Niere fördern) gedacht. Mir ist es also ein Rätsel wie sie gegen Krampfadern helfen sollen. Vlt weiß ich darüber aber auch zu wenig.

Liebe Grüße

Kommentar von francis1505 ,

Kompressionsstrümpfe unterstützen die Venenklappen, indem die Venen zusammengepresst werden und die Klappen dadurch besser schließen. Das soll verhindern, dass sich das Blut in den Beinen staut.

Vielleicht machst du dich diesbezüglich einfach nochmal schlau.

Kommentar von Sporty93 ,

Dadurch dass die Venenklappen zusammen gedrückt werden, kann ja eigentlich kein Blut mehr versacken. Also dürfte Kraftsport damit gehen oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community