Frage von aniAut, 62

kraftlos/müde

Ich fühle mich seit ungefähr 1Woche total Schlappt, müdeund habe oft Kopfschmerzen, meistens direkt nach der Schule oder während des Unterrichts. Es fällt mir ziemlich schwer mich zu konzentrieren und ich gähne auch ziemlich oft (wobei gähnen eher durch Sauerstoff Mangel und/oder Langeweile kommt). Natürlich habe ich auch mal gegoogelt was es sein könnte, aber bisher hatte ich kein traumatisches Erlebnis oder ähnliches.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von walesca, 62

Hallo aniAut!

Trinkst Du - auch in der Schule - genügend??? Das solltest Du als Erstes mal steigern. Kein Lehrer wird etwas dagegen haben, wenn Du zwischendurch mal etwas trinkst! Sonst sagst Du einfach, dass Du das vom Arzt verordnet bekommen hast. @brido gebe ich Recht mit dem Rat, Dein Blut mal untersuchen zu lassen. Ganz besonders das Vitamin-D im Blut sollte kontrolliert werden. Hier kannst Du mehr darüber nachlesen.

Vitamin-D, mehr Bedarf als gedacht!!!

Der Mensch braucht von diesem Vitamin-D weitaus mehr, als bisher angenommen wurde! Dies hat sich aber leider noch nicht bei allen Ärzten herumgesprochen! Der Vitamin-D-Mangel ist sehr weit verbreitet und bei vielen Menschen auch eine wesentliche Krankheitsursache. Der Bedarf wird oftmals immernoch unterschätzt. Die notwendige Konzentration im Blut kann mit freiverkäuflichen Präparaten aber leider nicht erreicht werden.  Hier einige mögliche Symptome desVitamin-D-Mangels:

Chronische Müdigkeit, Erschöpfung, Kraftlosigkeit,Antriebslosigkeit

•Schlafstörungen, hoher Schlafbedarf

•Kältegefühl, besonders in Händen und Füßen, leichtesFrieren

•Zittern, Schmerzen und Schwäche der Muskeln

Kopfschmerzen, Schwindel, Migräne

•Koordinationsstörungen, unsicheres Gehen und Stehen

•Osteoporose, Rückenschmerzen

•Wadenkrämpfe

•Appetitlosigkeit

Depressionen

•Sonnenallergie

Ein ausreichender Vitamin-D-Gewinn mit(Ganzkörper-)Sonnenbädern ist in unseren Breiten nur - wenn überhaupt - im Sommerhalbjahr möglich, nicht aber in der übrigen Jahreszeit. Auch Sonnenschutzmittel verhindern die Vitaminbildung in der Haut!! Lassen Sie beim nächsten Arztbesuch einmal ihren Vitamin-D-Spiegel im Blut messen! Er sollte idealerweise zwischen 50 – 90 ng/ml liegen. Sehr empfehlen kann ich Ihnen auch das kleine Büchlein „Gesund in sieben Tagen“ von Dr. med. R. von Helden. DieseAussage ist leider nicht ganz wörtlich zu nehmen, aber hochinteressant. Es enthält auch genaue Angaben, wie der Vitamin-D-Spiegel wieder normalisiert werden kann. (Dr. med. von Helden hat eine Hausarztpraxis hier im Sauerland!)

Meine eigenen Erfahrungen mit der Normalisierung des Vitamin-D-Spiegels sind ausgesprochen positiv, so dass ich jedem Menschen dazuraten kann, auf eine ausreichende Versorgung mit diesem wichtigen Vitamin-D zuachten! Es lohnt sich ganz bestimmt!!!

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von brido, 49

Das wäre Hellseherei hier  etwas zu sagen, lass einen Laborbefund (Blut) machen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community