Frage von Annibunny, 98

Kopfschmerzen und Druck auf der Nase?!

Hallo ihr Lieben,

ich habe da eine Frage, die mich seit ein paar Tagen beschäftigt. Vorweg: Ich trage seit einer Woche eine Brille; immer wenn ich sie abnehme, habe ich noch den Druck zwischen den Augen auf der Nase... Ich dachte es kommt davon, dass ich mich einfach noch nicht dran gewöhnt habe. Was mir dann aber vorgestern auffiel, hat was mit dem eigentlichen Thema zu tun:

Am Mittwoch hatte ich einmal kurz Kopfschmerzen bekommen, für zehn Minuten. Dann waren sie wieder weg. Im Laufe des Tages kamen sie wieder und blieben zwei Tage lang - also bis Donnerstag. Dazu muss ich noch sagen, als ich im Zug (muss pendeln) kurz schlafen wollte, habe ich mich kurz verlegen und danach tierisch Nackenschmerzen bekommen. Das "half" den Kopfschmerzen natürlich.

Gestern vergaß ich meine Brille zu Hause vergessen. Dieser Druck auf der Nase war aber trotzdem da! Und mittlerweile merke ich, dass der Druck von der Nase ab und an in den Kopf geht. Das zieht sozusagen hoch.

Letztendlich habe ich generell keine Kopfschmerzen; jedoch wenn das mit der Nase anfängt. Was nicht andauernd ist, sondern nur ab und zu.

Sonst habe ich keine weiteren Probleme. Keine Übelkeit, keine anderen Schmerzen. Nichts.

Was könnte das sein? Mich macht das voll nervös; zumal meine Freundin mir noch trocken sagte, ich könnte ja eine Hirnblutung haben. Sehr ermutigend :'(

Ich weiß, Ferndiaognosen sind blöd, aber vielleicht hat ja einer eine Idee.

Vielen Dank schon mal

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von walesca, 85

Hallo Annybunni!

Ich trage seit einer Woche eine Brille; immer wenn ich sie abnehme, habe ich noch den Druck zwischen den Augen auf der Nase...

Dies ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Brille nicht korrekt sitzt. Das muss man - gerade am Anfang - schon mal nachbessern lassen! Auch solltest Du die Brille erst einmal konsequent eine Weile tragen, damit sich Deine Augen darauf einstellen können. Das Gehirn muss ja nun erst einmal die veränderten Informationen richtig verarbeiten lernen. Das kann kurzfristig schon mal zu Kopfschmerzen führen. Sollte es aber nicht nach spätestens 4 Wochen konsequenter Anwendung besser werden, dann muss die Brille dringend überprüft werden. Es kommt auch schon mal vor, das die Gläser nicht korrekt ins Gestell eingesetzt wurden, oder die Stärke der Gläser nicht 100% stimmt. I.d.R. regelt sich das aber meistens ganz von allein - mit ein wenig Geduld.

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von katwiesel, 66

Ich glaube, dass kommt von der Brille, denn du mußt dich da erstmal dran gewöhnen. Ich hatte auch große Probleme als ich meine erste Gleitsichtbrille bekam. Mit der Zeit ließen die Probleme nach. bzw. jetzt ist alles ok. Wünsche, dass es bei dir auch so ist.

Antwort
von lala31243, 64

es könnte ein ziehen der nerven sein, aber ich würde trotzallem um sicher zugehen ein

-mrt vom kopf machen lassen und - untersuchung der hirnversorgenden arterien (machen die neurologen auch )

Kommentar von walesca ,

Ich glaube für so umfangreiche Untersuchungen ist hier noch absolut keine Indikation gegeben! Sonst würde unser Gesundheitssystem wirklich endgültig zusammenbrechen! LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten